Eltmann. Schon seit Wochen weist auf dem Marktplatz ein Narrenbaum darauf hin, dass die fünfte Jahreszeit ausgebrochen ist. Diese feierte man schon mit verschiedenen Veranstaltungen. Den absoluten Schluss- und Höhepunkt bildet am Faschingsdienstag der "Gaudiwurm". Unter dem bekannten Narrenruf "Wallbuh" wird sich dieser mit vielen Fußgruppen und Motivwagen aus Eltmann, aber auch aus der ganzen Umgebung, durch die Stadt schlängeln.
Die Narren von Eltmann starteten unter dem Motto "zauberhafte Welt" in ihre Faschingssaison. Wahrlich zauberhafte Momente gab es unter anderem für Kinder und Jugendliche. Dem Zauber der "wilden Weiber", die am Donnerstag den Rathaussturm übernahmen, waren auch die Ratsherren schnell erlegen.
Der große Faschingsumzug, der in Eltmann eine lange Tradition hat, bedarf langer Vorbereitung. Im vorigen Jahr konnten die Narren das 50. Jubiläum feiern.