HÜTTENHEIM. Vier Tage feiern die Hüttenheimer Bürger ihr traditionelles Kirchweihfest. Gäste aus nah und fern sind bei den Hüttenheimern gern gesehen und herzlichst willkommen. Rabensteins Burggasthaus in der historischen Kirchenburg Hüttenheim ist bestens gerüstet, seine Gäste mit leckeren Festgerichten zu verwöhnen. Hier genießen sie im mittelalterlichen Ambiente Natur - Region - Exotik. Ein feinduftendes, mediterranes Tomatencremesüppchen stimmt ein auf leckeren Hasenpfeffer, ofenfrische Gänsebrust und deftige Schweinehaxe und verschiedene Braten mit hausgemachten Klößen und frischen Salaten. Ein besonderes Schmankerl ist außerdem die Wildererpfanne mit Steinpilzen.
Für die Weinliebhaber bietet das Weingut Friedrich Rabenstein vom Blauen Silvaner über einen Müller-Thurgau, Grauen Burgunder, Riesling bis hin zu Spätburgunder, Schwarzriesling, Acolon, Domina, Blanc de noir..., Weine mit betörenden Fruchtnoten. Dazu gibt es faszinierende Destillate wie einen Gewürztraminer Tresterbrand, bei der bayerischen Prämierung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Feine Liköre, eigener Sherry und vieles mehr werden ebenfalls geboten.
Für Bierfreunde sind die himmlisch gebrauten Biere der Privatbrauerei Kesselring genau das Richtige fürs gesellige Beisammensein. Nicht versäumen sollten die Besucher den fast schon legendären Kirchweihumzug der Dorfjugend am Sonntagnachmittag mit anschließender Kirchweihpredigt.
Los geht das Kirchweihspektakel am Freitag. An allen Festtagen wird im Burggasthaus gemütlich gefeiert, gelacht und geschlemmt bis am Montag bei weinselig-fröhlichem Ausklang die Kirchweih wieder eingegraben wird. Die Hüttenheimer und Rabensteins Burggasthaus freuen sich auf viele Besucher . red