Kirchweihen sind in Franken zentraler Bestandteil ländlicher Tradition. In Thurnau bilden sie seit Jahrhunderten wichtige Höhepunkte im gesellschaftlichen Leben. Jeweils rund um den ersten Sonntag nach Jakobus wird die Hauptkirchweih zu Ehren der St. Laurentius-Kirche gefeiert. Auf dem sonntäglichen Markt werden Waren des täglichen Gebrauchs, Kunsthandwerk und Kulinarisches angeboten. Der Tag wird von einem morgendlichen Festgottesdienst eingeläutet, der von dem Parforcehorn-Bläsercorps der Kulmbacher Jäger begleitet wird.
Die zahlreichen Kunst- und Kulturschaffenden des Ortes bereiten ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um den Kirchweihmarkt: Am Kirchweihsonntag gibt Organist Gerd Leupold Einblicke in die Welt des Orgelbaus und der Orgelmusik, die 2017 von der UNESCO auf die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde. Die imposante Schlossanlage inmitten Thurnaus dient als Kulisse für das Schlosskonzert des Musikvereins und für die Schlossfestspiele des Schlosstheaters Thurnau, welches mit der Komödie "Frau Müller muss weg" am Abend des 29. Juli Premiere feiert.
Die Bayreuther Pop-Formation "Huebnotix" mixt gleich an zwei Abenden Kultsongs in handgemachter Live-Musik-Manier in der Kulturscheune am Putzenstein. Für Kinder im Grund- und Vorschulalter bringen die Bamberger Symphoniker den "Karneval der Tiere" auf die Bühne. Die bekannte Suite des Komponisten Camille Sait-Saëns bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe "KinderKultur". Auch ein Besuch der geöffneten Töpfereien, Ateliers und Werkstätten sowie ein Streifzug durch das Töpfermuseum mit seiner aktuellen Ausstellung "Blickwinkel - Die Welt aus der Sicht von Walli Bauer, Brigitt Hadlich, Stephan Klenner-Otto, Andreas Rudloff, Horst Sakulowski und Kornelius Wilkens" sollte eingeplant werden! Bitte beachten: Die Orgelführung am Sonntag, 29. Juli, verschiebt sich auf 13 Uhr! Zusätzlich zu den Töpfereien und Ateliers öffnet die Schreinerei Klaus Bartels am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr ihre Türen.