Die Waldauer feiern gern, und da hilft die ganze Ortsgemeinschaft mit. Am Samstag, 5., und Sonntag, 6. August, ist es wieder soweit: Da steigt das schon traditionelle Dorffest mit einem interessanten Programm unter der Regie des Gartenbauvereins. Rund um das Bürgerhaus ist wieder viel geboten für Jung und Alt.
Los geht es am Samstag ab 17 Uhr mit gutem Essen, wo allein die Sau am Spieß, gegrillte Makrelen und Heringe sowie weitere fränkische Spezialitäten, das Kommen lohnen. Danach kann auf der Tanzbruck geschwoft werden zur Musik von Klaus Rabenstein aus dem Fichtelgebirge. Das Sonntagsprogramm beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr. Gegen 11 Uhr rollen etwa 80 Bulldogs aus der ganzen Region an, denn die Traktorfreunde Waldau laden zum Oldtimer-Treffen ein. Ab 14 Uhr kann man sie bei einer Rundfahrt bewundern. Zwischenzeitlich stärkt man sich beim Mittagessen mit Rouladen und Klößen.
Der Nachmittag gehört besonders den Familien mit Kindern. Eine Spielstraße ist aufgebaut, die Tanzmäuse und die Wild Cats vom TDC Lindau zeigen ihr Können. Zuschauen, Kaffee trinken und Kuchen essen, entspannen und ein bisschen "waafn", das Dorffest ist auch ein Stück Wiedersehen und Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen. Wer Geselligkeit liebt und gern gut isst, der sollte am Wochenende das schöne Dorf besuchen. h.w.