Die Weingartsgreuther Kirchweih richtet sich immer nach dem Bartholomäustag und findet alljährlich zwischen dem 17. und 24. August statt. Die Kirchengemeinde Weingartsgreuth hat sich um das Jahr 1720 von der katholischen Kirchengemeinde Wachenroth abgelöst. In diesem Jahr geht es vom 18. bis zum 22. August hoch her in Weingartsgreuth, einem der zehn Ortsteile von Wachenroth und alle Einheimischen wie auch Gäste sind eingeladen und dürfen wieder ausgelassen feiern.


Deftig fränkisch

Am Donnerstag spielen im Wirtshof des Gasthof Weichlein ab 19 Uhr die Weingartsgreuther Musikanten Polkas, Märsche und Fränkische Kerwas-Liedli! Dazu gibt es das frisch gezapfte und süffige "Spezial", ein altfränkisches Landbier. Für den kulinarischen Genuss sorgt Hausmetzger Peter mit Kesselfleisch, Schlachtplatte und Leber- beziehungsweise Blutwurst.

Dazu kommen aus der Küche gebratene Schälripple mit Kraut und Klößen sowie gebackene Schweineleber mit Röstzwiebeln und Kartoffelsalat auf den Teller. Reserviert wird nichts, aber "wer kummt hockt do"! Im Gasthof Weichlein schmeckt's sowieso immer, das ist schon längst kein Geheimtipp mehr! Am Freitag gibt's wieder eine große FSV-Kerwas-Party am FSV-Sportplatz. Vorher findet noch um 18.30 Uhr das Heimspiel der Alten Herren FSV - SG Adelsdorf-Aisch statt. Anschließend heizt DJ Felix allen ordentlich ein und natürlich ist dabei auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Nach dieser sicherlich langen Nacht sind am Samstag die "Kerwasborschn" und die "Kerwasmadli" dran. Gegen 15 Uhr drücken die Borschn beim Kronensaal den Kerwasbaam in die Höhe. Jung und Alt helfen garantiert wieder zusammen und die Zuschauer feuern alle hoffentlich kräftig an. Abends spielen die "Lustigen Reichmannsdorfer" zum Kerwastanz auf.

 


Spiel ums runde Leder

Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst in der Schlosskirche, gehalten von Pfarrerin Dorothea Zwölfer und dann ist gemütliches Beisammensein mit Verwandten und Freunden angesagt. Ab 13.30 Uhr gibt es Kaffee mit leckeren Kuchen und Torten - alles selbst gebacken - und um 15 Uhr wird's wieder sportlich. Auf dem FSV-Sportplatz trifft sich zum Punktespiel Kreis Bamberg, B-Klasse 3, der FSV Weingartsgreuth mit dem FC Wacker Trailsdorf II. Damit die Kräfte der Zuschauer beim Anspornen nicht erlahmen, werden alle mit Spezialitäten vom Grill verwöhnt. Der Montag beginnt um 10 Uhr mit einem Weißwurstfrühschoppen im Gasthof Weichlein und anschließend folgt das "Küchle zamspilln" der Weingartsgreuther Musikanten, die mit der passenden Musik durchs Dorf marschieren.

 

Der Kaffeeklatsch ab 14 Uhr im Kronensaal ist schon Tradition.
Zum krönenden Abschluss am Abend dürfen alle noch einmal kräftig das Tanzbein schwingen. Die "Wolpertinger" bringen ab 18 Uhr die rechte Stimmung in den Kronensaal.
Und dann, ja dann ist es auch schon wieder vorbei mit der Feierei und der Kerwa. Aber alle freuen sich auf nächstes Jahr, denn da ist bestimmt wieder Kerwa in Weingartsgreuth!
Johanna Blum