Eine Kirchweih will bestens vorbereitet sein; die Besucher sollen schließlich einiges geboten bekommen: gutes Essen, gutes Bier, gute Unterhaltung. Sorgfältige Organisation und freiwillige Helfer sind dabei gefragt und besonders wichtig. Wer, wie im Fall der Oberhaider Kirchweih, schon seit 25 Jahren an der Ausrichtung der Kerwa beteiligt ist, dem gebührt ein ordentliches Dankeschön. Das sehen auch die Oberhaider so und planen zum 25-jährigen Jubiläum der Kirchweih nicht nur einen zusätzlichen Tag zum Feiern ein, sondern auch eine Ehrung der Organisatoren. Der Kirchweihverein unter dem Vorsitz von Günter Hummel bringt sich seit einem Vierteljahrhundert bei der Planung und Durchführung ein. Die Würdigung findet nach dem Bieranstich durch Bürgermeister Carsten Joneitis am Samstag, 29. August, 19.30 Uhr, statt.
Eröffnet wird die Oberhaider Kerwa aber bereits am Donnerstag, 27. August, um 18 Uhr. "DJ TomBoy" stimmt die Besucher als musikalischer Act auf die kommenden Tage ein und sorgt für Stimmung am ersten Abend. Wer sich auf das Zusammensitzen im Festzelt freut, dem sei die Zelteröffnung mit Getränkeausschank am Freitag um 17 Uhr ans Herz gelegt. Ab 20 Uhr steht dort zudem die "disCover-Band" auf der Bühne und begleitet die Besucher durch den Abend.
25 Jahre bringen auch Veränderung mit sich und so stellt Bürgermeister Joneitis fest, dass die Planung inzwischen viel mehr Aufwand erfordere, da Auflagen und Vorschriften im Laufe der Zeit verschärft wurden. Die Kirchweih habe sich zudem auch dahingehend verändert, dass sie ihren Kultstatus verloren und zu einer normalen, selbstverständlichen Veranstaltung geworden sei. Abbruch tue dies dem Fest jedoch nicht. Die Kerwa sei immer noch ein Ort der Geselligkeit, wo Jung und Alt, Gäste und Einheimische aufeinander treffen würden.


Gut gefülltes Programm

Der Samstag hält um 14 Uhr ein besonderes Highlight für die Kinder bereit, denn das Kasperltheater mit dem Bamberger Kasperle tritt in Oberhaid auf der Kerwa auf. Um 18 Uhr wird der Kirchweihbaum eingeholt und der Kirchweihzug setzt sich beim Friedhof in Bewegung. Die "Trunstadter Musikkanten" begleiten ab 19.30 Uhr als musikalische Unterstützung den Bieranstich durch den Bürgermeister.
Mit dem Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Bartholomäus findet auch der kirchliche Charakter der Kerwa seinen Platz im Programm. Der Nachmittag ist ganz dem Schlemmen und der musikalischen Unterhaltung vorbehalten: Ab 14 Uhr stehen Kaffee und Kuchen bereit, von 15 bis 17 Uhr zeigt der "Blasmusikverein Oberhaid" sein Repertoire und von 18.30 bis 23.30 Uhr machen "The Long Lost Hippies" die Bühne unsicher.
Auch der letzte Tag der Kirchweih bietet ein prall gefülltes Programm: Der Morgen beginnt um 9 Uhr mit dem Frühschoppen mit Weißwurstessen, der Seniorenvormittag findet ab 10 Uhr statt. "Nik" sorgt ebenfalls ab 10 Uhr für musikalische Unterhaltung. Der Kinder-Flohmarkt bietet ab 11 Uhr dies und das. Traditionen werden mit dem "Gaasbockreiten" ab 13 Uhr gepflegt, zur Stärkung gibt es danach Kaffee und Kuchen. Musikalisch verabschiedet sich die Oberhaider Kerwa mit der Band "Lick" bis zum nächsten Jahr.


Liebe Bürger der Gemeinde Oberhaid,

von Donnerstag, 27., bis Montag, 31. August, feiern wir die Oberhaider Kirchweih und zugleich den 25-jährigen Geburtstag des Kirchweihvereins Oberhaid, ein Zusammenschluss von Oberhaider Vereinen. Unsere Kirchweih ist eine Jahrhundert alte Tradition, die wir auch in diesem Jahr fortführen. Für die Ortsgemeinschaft ist sie ein wichtiges Fest, das über Generationen- und Ortsgrenzen hinweg verbindet.
Die Oberhaider Kirchweih bietet für Jeden etwas - für Jung und Alt, für Einheimische und Neubürger sowie Gästen aus den Nachbargemeinden.
Die Kirchweihbesucher treffen sich auf dem Festplatz oder in den Gasthäusern, um miteinander zu reden, zu feiern, Spaß zu haben, etwas zu trinken oder zu essen. Die Kirchweih verbindet Menschen, führt sie zusammen, stiftet Frohsinn und Heiterkeit. Kirchweih ist Kultur, Heimatpflege und ein Stück Lebensqualität. Hierzu sind Sie alle herzlich willkommen!
Mein besonderer Dank gilt allen Mitgliedern des Kirchweihvereins Oberhaid und dem Vorsitzenden Günter Hummel. Mit engagiertem Einsatz wurde wieder ein umfangreiches und attraktives Kirchweihprogramm auf die Beine gestellt und somit ein großer Beitrag zum Gelingen der modernen Traditionsveranstaltung geleistet.
Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich angenehme, kurzweilige und vergnügliche Tage mit viel Spaß, Sonnenschein und guter Unterhaltung!
Ihr Carsten Joneitis
1. Bürgermeister