Am ersten Sonntag im Mai läutet Hemhofen als eine der ersten Gemeinden den Kerwareigen ein. Vom 3. bis zum 6. Mai geht es wieder rund in dem mittelfränkischen Örtchen.

Feierliches Programm

Zum fünften Mal findet jetzt schon das Kerwatreiben nicht nur in der Hauptstraße in und um die Gaststätte "Goldener Schwan", sondern vor allem bei Theo's "Kleine Welt" in der Bumenstraße statt. Seit 2015 steht jetzt das große Festzelt der Kerwaburschen in der Blumenstraße, das des Radlerclubs neben dem "Goldenen Schwan" und Stefan Reck stellt wie im vergangenen Jahr wieder ein Zelt zwischen Festplatz und Schloss auf. Bereits am Montag 30. April stimmt die Gruppe "Viva" mit 100 Prozent Deutschrock im Festzelt beim Theo auf die Kerwa ein. Einlass ist ab 20 Uhr.

Anstich durch den Bürgermeister

Ab Freitag findet eine Tombola statt und Lose bekommt man beim Theo oder bei den Kerwasburschen persönlich während der ganzen Kerwa. Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU) wird am Freitag 3. Mai um 19.30 Uhr im Festzelt bei Theo's "Kleine Welt" das Kerwasfässla anstechen. Anschließend spielen "Die Gerchli" auf. Die wackeren Kerwasburschen wuchten ihren Baum am Samstag gegen 16.30 Uhr unter der Leitung vom Oberburschen Allessandro Guidilli bei der "Kleinen Welt" auf. Der Musikverein Zeckern wird diesen von vielen Zuschauern angefeuerten "Kraftakt" musikalisch unterstützen. Anschließend geht's weiter mit Gaudi-Rock'n'Roll mit der Band "Essig&Öl". Am Sonntag gibt's ab 12 Uhr Mittagstisch und beim Küchlazamspielen am Nachmittag zwischen 13 und 15 Uhr helfen wie immer die Zeckerner Musikanten mit. Die Schausteller und die größeren Fahrgeschäfte findet man wieder allesamt an der Hauptstraße und auf dem Festplatz hinter dem Schloss.

Großartige Musik

Die Kerwaburschen - Kerwamadla gibt es in Hemhofen nicht, außer zum Raustanzen - haben sich wie immer ordentlich ins Zeug gelegt, dass alle Aktivitäten zum Vergnügen der Gäste reibungslos über die Bühne gehen. Am Montag um 10 Uhr läutet der Frühschoppen in der "Kleinen Welt" langsam das Ende der Kerwa ein. Für gute Abschiedsstimmung sorgt ab 17 Uhr Alleinunterhalter Klaus McAusten und das Raustanzen mit den Madli beginnt um 19 Uhr.

Baumaufstellen am Samstag

Der Radlerclub hat auch einiges zu bieten. Am Montag vor der Kerwa wird der alte Baum vor der Vereinswirtschaft "Goldener Schwan" geschmissen und an die FFW übergeben, die ihn wahrscheinlich für das Johannisfeuer nutzt. Im Laufe der Woche binden und schmücken die Mitglieder den Kranz für den neuen Baum. Am Freitag besucht der Radlerclub dann den Bieranstich bei der "Kleinen Welt".

Der neue Baum braucht natürlich ein Loch und das graben die Burschen am Samstag früh aus. Anschließend holen sie die Kerwasfichte und nach einer kleinen Stärkung gegen 15:30 Uhr wird sie mit den Heckenmusikanten ins Dorf gebracht und vor dem Goldenen Schwan aufgestellt.

Frühschoppen am Wochenende

Am Sonntag wie auch am Montag treffen sich alle zum Frühschoppen. Am Montag ist dann im Vereinslokal mächtig was los und der Musiker Josie sorgt für die passende Musik.

Die Radler lassen dann am Dienstag die Kerwa ausklingen und freuen sich schon aufs nächste Jahr und auf die Stodlkerwa im Juli.

Die Kerwa begeistert Groß und Klein

Die Gemeinde selbst lässt sich natürlich auch nicht lumpen. Sie organisiert die Schausteller und spendet die Küchli. Auch der Seniorennachmittag am Montag um 14.30 Uhr im Festzelt bei Theo"s "Kleine Welt" ist ein Beitrag der Gemeinde. Da sind die älteren Mitbürger zu Kaffee - gespendet vom Theo und der Gemeinde - und Küchli und einem gemütlichen Beisammensein eingeladen.

Die Senioren kommen sicherlich wie alle Jahre gerne! Die Hemhofener Kerwa - wie immer ein super tolles Ereignis - sollte sich keiner entgehen lassen! Also nix wie hin!

Johanna Blum