"Mit Freunden feiern" - das ist das Motto der Veranstalter im Wein- und Gärtnerort Albertshofen. Die Weinfestgemeinschaft Albertshofen - bestehend aus TSV und Weinbauverein - hat sich für ihr Jubiläumsweinfest vom 7. bis 10. August 2015 ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen, um den Weinfestbesuchern aus nah und fern ein paar vergnügliche und weinselige Stunden zu bieten - keine Wünsche sollen offen bleiben!
Am Freitag spielt zum Auftakt ab 20 Uhr die Tanzband "Mr. Musik Trio", die mit dem Schlagzeuger Joachim Kramer einen waschechten Albertshöfer am Start hat. Von Latino über Italo bis Rock`n`Roll und Club-Classics reicht die Palette an Lieblingsliedern, eine gelungene Basis für eine Sommer-Wein-Party. Als Begrüßung und zum Auftakt des 30. Festwochenendes werden von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr alle Schoppen im Flaschenweinstand um 30 Prozent billiger ausgeschenkt.
An allen vier Festtagen gibt es dort Weiß- und Rotweine sowie Rotling der Weinlage Albertshöfer Herrgottsweg und der Großlage Kitzinger Hofrat. Eine erweiterte Weinauswahl mit erlesenen Tropfen aus dieser Weinlage, die von Divino Nordheim, GWF Repperndorf und der Weinkellerei Röser Kitzingen ausgebaut werden, findet man in der gemütlichen Bocksbeutellaube.
Die reiterlichen Parforcehornbläser aus Nürnberg und der Sängerverein Albertshofen umrahmen am Samstag den Rathausempfang der Gemeinde im historischen Rathaus-Innenhof. Anschließend eröffnet Weinprinzessin Christina I. um 19 Uhr offiziell das Weinfest im Festzelt, in dem es extra zum Jubiläum gegrillte Ochsenkeule von der Metzgerei Frickel gibt und die "Schlosskapelle Erlach" bereits darauf wartet, die Gäste in Weinfeststimmung zu bringen.
Der Weinfestsonntag beginnt mit einem ökumenischen Festgottesdienst um 10 Uhr. Zum Weißwurstfrühstück mit Frühschoppen um 11 Uhr lädt "Country Blend" alle Line Dancer aus dem Landkreis ein, die Tanzfläche zu nutzen. Ein reichhaltiger Mittagstisch sowie Kaffee und selbst gebackene Kuchen und Torten laden zum Schlemmen ein. Ab 19 Uhr beginnen "The Jets" den Weinfestbesuchern richtig einzuheizen.
Der Weinfestmontag beginnt ab 18 Uhr mit dem traditionellen Schlachtschüsselessen (mit separater Tischreservierung des VdK), dazu spielt ab 19 Uhr die Gruppe "Blaue Zipfel".
Für die unbeschwerte An- und Heimreise stehen sowohl die Fähre mit Sonderzeiten als auch die Taxen an der Bushaltestelle am Festgelände bereit. Da kann man ruhig ein paar Euro investieren - schließlich ist der Eintritt an allen Tagen frei. es