Dass es sich in Markt Einersheim schön feiern lässt, dürfen die Besucher gerade erst beim Festival der Weine feststellen. Schon steht das nächste Fest bevor: Beim Hofweinfest der Familie Gamm geht es gemütlich, gesellig und genussvoll weiter. Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. August. werden im Winzerhof edle Weine und fränkische Schmankerl in schönstem Ambiente serviert - und das heuer schon zum 20. Mal!

Auf der Weinkarte finden die Besucher natürlich die Klassiker wie Müller-Thurgau, Silvaner, Bacchus, Spätburgunder und Domina. Wer mal etwas Besonderes versuchen möchte, lässt sich einen Fontanara oder einen Johanniter ins Glas schenken. Ihre Weine baut die Familie Gamm an den süd-süd-östlichen Steillagen der Lage Markt Einersheimer Vogelsang an - umweltschonend und naturnah. Mit Sorgfalt und Einfühlungsvermögen werden sie anschließend im Keller ausgebaut. Von leicht bis schwer, von trocken bis lieblich, von süffig bis fruchtig ist für jeden Geschmack das richtige dabei.

Für prickelnde Momente sorgen Sekt und Weincocktails - und auch Brände und Liköre warten darauf, versucht zu werden.

Ab 14 Uhr heißen die Gamms ihre Gäste am Samstag willkommen. Bei einer Tasse Kaffee und leckeren Kuchen beginnt das Fest, mit seinem besonderen Flair zu bezaubern. Fürs leibiche Wohl sorgt eine Vielzahl an kalten und warmen Speisen. Ab 18 Uhr kommt Bewegung ins Spiel, denn die Musiker von WAB bitten mit ihren stimmungsvollen Hits zum Tanz.

Isabellas am Sonntagabend

Der Duft von leckerem Burgunderbraten weist den Besuchern am Sonntag den Weg zum Hofweinfest. Traditionell gibt es ab 11.30 Uhr Mittagstisch. Heuer gibt es auch Hähnchenbrust zur Auswahl und wie immer warten auch frische Salate und ein Essen für Vegetarier. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Einersheimer Musikanten, die in diesem Jahr schon zur Mittagszeit spielen. Ihren Höhepunkt findet die Stimmung am Abend, wenn "die Isabellas" mit ihrem Hit-Mix zum Mitsingen und Party-Machen animieren.

Bei schlechtem Wetter wird das Fest kurzerhand in die Festhalle und die urige Scheune verlegt - zwei weinseligen Tagen steht also auf keinen Fall etwas im Wege.lni