Zum 20. Mal veranstaltet die Feuerwehr Klosterlangheim am Samstag, 6. August, mit der "Griechischen Sommernacht" ein Fest, das sich längst einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Landkreises erobert hat und die Besucher aus nah und fern in seinen Bann zieht. Vieles an diesem Fest verbreitet ein griechisches Flair, angefangen von den landestypischen Speisen und Getränken bis hin zur griechischen Live-Musik.
Zahlreiche Gaumenfreuden warten auf die Besucher, vom griechischen Bauernsalat über Gyros und Zaziki bis Calamari und Pitsa Elliniki, einer griechischen Pizza. Aber auch die beliebten griechischen Weinstangen sollte man probieren. Dazu werden griechische Rot- und Weißweine, vom Tafelwein bis zu Spitzenweinen, darunter der klassische geharzte Retsina, gereicht. Natürlich darf auch der in Griechenland zu jedem Essen gereichte Anisbranntwein Ouzo nicht fehlen. Der auf offener Flamme zubereitete griechische Kaffee ist eine weitere Besonderheit.

 


Sirtaki bei mediterraner Atmosphäre

Auch die griechische Musikgruppe Christos wird mit emotionsgeladenen griechischen Stimmungsliedern dazu beitragen, dass sich die Besucher in südliche Gefilde versetzt fühlen. Zu den sehnsuchtsvollen Busuki-Klängen werden wieder viele Gäste bei stimmungsvoller Beleuchtung auf den Straßen Sirtaki tanzen. Direkt vor dem herrlichen Ambiente des geschichtsträchtigen Konventbaus möchte auch diesmal die Griechische Sommernacht der Feuerwehr Klosterlangheim mit ihrer mediterranen Atmosphäre die Besucher aus dem ganzen Landkreis und darüber hinaus ab 17 Uhr in eine fröhliche und ausgelassene Urlaubsstimmung versetzen. Als besonderer Service wird um 0 Uhr ein kostenloser Bustransfer nach Mönchkröttendorf-Isling-Roth und um 0.30 Uhr nach Mistelfeld und Lichtenfels angeboten. Anschluss besteht mit kostenpflichtigem Linienbus nach Sonneberg über Ebersdorf.
Alfred Thieret