Gesellige Stunden - genau davon wird es am Wochenende vom 26. bis 28. Juli viele in Markt Einers-heim geben: das Festival der Weine geht in eine neue Runde. Die Weinfestgemeinschaft lädt drei Tage lang zum Feiern ein. Der Ortskern rund ums historische Rathaus hat sich dazu festlich herausgeputzt.

Los geht das Weinfest am Freitag, wenn Bürgermeister Herbert Volkamer die Gäste offiziell willkommen heißt und das "Festival der Weine" eröffnet. Ab diesem Zeitpunkt ist der Weg frei für Genuss in allen Belangen. Die Markt Einersheimer bieten ihren Besuchern nicht nur ein Ambiente zum Wohlfühlen, sondern auch musikalische und kulinarische Leckerbissen. Und natürlich wäre es kein "Festival der Weine", wenn die Hauptrolle nicht der edle Rebsaft in all seinen Facetten wäre. Besonderheiten warten auch in diesem Jahr in der Bocksbeutelbar, wo sich die Gäste zum Beispiel einen Silvaner "Alte Reben" oder einen Fontanara in ihr Glas schenken lassen können. Als spritzige Alternativen gibt es Frankensecco und trendige Sektmischgetränke. Aus der Bar in Markt Einersheim außerdem nicht wegzudenken: der Müller-Colada, der auch heuer seinen festen Platz zwischen den Weincocktails hat.

Um die nötige Grundlage für den Wein zu schaffen, lässt sich die Festgemeinschaft in Markt Einersheim nicht lumpen. Neben Leckereien vom Grill - darunter das Speckfelder Steak mit Speck und Röstzwiebeln - und frisch Belegten - vom Schmalzbrot bis zum Ciabatta-Brötchen mit Tomate-Mozzarella - gibt es in diesem Jahr ganz neu auch Flammkuchen. Am Freitag und Samstag wird deren Duft über den Weinfestplatz ziehen. Am Samstag gibt es außerdem ganz traditionell den beliebten Steckerlfisch und am Sonntag wird wie immer groß aufgekocht. Schnitzel, Schäufele und Gemüse-Lasagne machen hier unter anderem auf sich aufmerksam. Außerdem kommt am Sonntag kein Gast an der reich gedeckten Kaffee- und Kuchenbar vorbei.

Drei Tage beste Unterhaltung

Nach der Eröffnung am Freitag sorgen "Die Lappen" für einen stimmungsgeladenen Weinfestabend. In nichts nachstehen will dem die "Dreimannband", die am Samstagabend die Bühne rockt. Am Sonntagmittag gibt es Blasmusik mit der Bergmannskapelle Knauf und für einen furiosen Ausklang sorgt am Abend Donny Vox mit den "Space Brothers".

Im Rahmenprogramm des Wochenendes hat außerdem der Weinfestgottesdienst am Marktplatz am Sonntag um 10 Uhr seinen Platz - sowie die historische Ortsführung mit der Symbolfigur Schenk von Speckfeld und dessen Hofdamen.lni