Die kreativen Köpfe haben wieder wochenlange geplant, gebaut und gebastelt - und die Zuschauer können sich auf das Ergebnis freuen:
Am Sonntag, 7. Februar, ziehen wieder die Faschingswagen und Fußgruppen durch Sulzfeld. Der Faschingsumzug am Sonntag ist in Sulzfeld Tradition: Schon im Jahr 1979 zogen erstmals die Motivwagen durch den Ort am Main.
Viele ortsansässige Vereine und Privatgruppierungen sind alljährlich dabei und sorgen mit ihren originellen Einfällen immer wieder für Überraschungen.
Lokale Themen werden dabei ebenso umgesetzt wie überregionale und die Verkleidungen und Motivwagen stehen den Umzügen in den Städten in nichts nach. Acht Wagen und vier Fußgruppen stellen sich am Sonntag, 7. Februar, um 13 Uhr auf und ziehen dann ab 13.30 Uhr durch den Ort.
Mit dabei sind außerdem die Gardemädchen aus Hoheim und die Musikkapelle aus Volkach, die ein Stehkonzert vor dem Erlacher Tor gibt.
Wer nach Sulzfeld kommt, wird aber nicht nur mit einem tollen Umzug, Musik und guter Stimmung belohnt, sondern kann auch ein Gläschen Wein genießen, denn die Sulzfelder Winzer bringen ihre guten Tropfen für die Zuschauer mit. Auch die örtlichen Gasthäuser beteiligen sich am Umzug.
Nach den intensiven Vorbereitungen freuen sich die teilnehmenden Vereine und Privatleute jetzt natürlich auf den Sonntag - auf passendes Wetter und vor allem auf viele Zuschauer.
Nach der Auflösung des Gaudiwurmes muss es übrigens noch lange nicht nach Hause gehen: Vereinslokale und Gastwirtschaften bieten die Möglichkeit, noch lange gemeinsam zu feiern. Die Sulzfelder sind außerdem auch beim großen Landkreis-Umzug dabei: Fünf Wagen reihen sich in den langen Zug ein, der sich am Faschingsdienstag durch Kitzingen schlängelt. len