VOLKACH. Einmalig vielfältig ist das Angebot der Volkacher Weihnachtsstraße definitiv: 14 verschiedene alkoholische und 8 alkoholfreie Glühweine, verschiedenste Cocktails, Feuerzangenbowle, Schokoladen- und Kaffeegetränke mit und ohne Schuss sowie fünf verschiedene Bratwurstsorten, Currywurst, Wilddöner, Pommes, Crêpes, Waffeln, Baguettes, Suppen und viele leckere Kuchen, Kleingebäck und weihnachtliche Torten bieten eine Auswahl auf der Volkacher Weihnachtsstraße, die jedem Gast und Genießer das Herz höher schlagen lässt.
Vielfalt und Qualität gibt es natürlich auch im Angebot der zahlreichen Adventsbuden und Stände entlang der Hauptstraße, auf dem Marktplatz, im Weingut Max Müller, im Hof und Gebäude der Mädchenrealschule, im Speisesaal und Kinderhort Dillinger Franziskanerinnen.
Das historische Badhaus in der Nähe des Rathauses ist auch wieder geöffnet und Familie Pierl, Marius Wittur, der "Quittenpapst" und Christine Kammerl präsentieren Objekte, Papierkunst, Schönes und Feines aus dem Badhaus sowie Leckeres von der Quitte. Und auch im historischen Schelfenhaus bieten Kunsthandwerker/innen ihre kreativen und edlen Geschenkideen an.
Für die kleinen Gäste bietet sich ein Besuch bei Märchenerzählerin Heidi Andriessens an, sie ist am Sonntag ab 13 Uhr im Schelfenhaus. Die Stadtbibliothek zeigt ab 14 Uhr ein Bilderbuchkino (ab 4 Jahre) mit dem Titel: Jan und Julia feiern Weihnachten (Anmeldung in der Volkacher Stadtbibliothek, Eintritt 2,50 Euro, begrenzte Teilnehmerzahl). Die Mitglieder der Tanzsportgruppe Volkach freuen sich in der Kinderbackstube (gegenüber Hotel Vier Jahreszeiten) wieder auf viele Kinder, die sich als Plätzchenbäcker versuchen möchten. Das Kinderkarussell auf dem Marktplatz darf natürlich auch nicht fehlen - und das Mainschleifenchristkind sowie der Nikolaus werden nicht nur jeweils um 16 Uhr am Marktplatz für leuchtende Kinderaugen sorgen, sondern sie sind das ganze Wochenende in den Volkacher Straßen unterwegs.
Im Museum Barockscheune Volkach beginnt die Ausstellung "Krippen aus aller Welt", die bis einschließlich 6. Januar an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet ist. (außer Heiligabend, 1. Feiertag und Silvester).
Einmalig vielfältig und immer eine große Freude für alle Besucher sind die Darbietungen der zahlreichen Musikkinder, die sich als Straßenmusikanten versuchen und dabei ein Taschengeld "verdienen" dürfen. Zudem sind der Drehorgelnikolaus und die Bläsergruppe unterwegs, die für adventliche Stimmung sorgen.
Auch das weitere Rahmenprogramm ist vielfältig: Die Modellbaufreunde Volkach zeigen in der Touristinfo einen Querschnitt ihrer Arbeiten, direkt an der Pfarrkirche ist der Kirchenflohmarkt der Ministranten der kath. Pfarrgemeinde Volkach aufgebaut und es gibt auch Kaffee & Kuchen. Im Hof des Hotel Belle Epoque zeigen Motorsägen-Künstler Joachim Pochert und seine Kolleginnen in mehreren Live-Vorführungen, wie aus einfachen Baumstammteilen ein Kunstobjekt entsteht.
Sein Losglück kann jeder testen bei der Verlosung der HSG Volkach zu Gunsten der Jugendarbeit des Vereins. Schinkenteile, Forellen und Gebäck gibt es zu gewinnen.