Die Altstadt blüht am Sonntag auf: Ein wichtiger Termin im Veranstaltungskalender der Stadt ist der Palmmarkt am Marienplatz, unter anderem mit einem vielfältigen Angebot für Garten und Terrasse.
Ostern steht vor der Tür, da darf eine Woche zuvor, am Sonntag, 29. März, der traditionelle Palmmarkt in Hollfeld natürlich nicht fehlen.
Von 10 bis 17 Uhr haben die rund 90 Verkaufsstände sowie die Geschäfte in der Hollfelder Alt- und Innenstadt geöffnet. Zahlreiche Gärtner sind mit den ersten Frühjahrsblühern dabei.
Ebenfalls offen sind am Palmsonntag die Töpferei am Blauen Turm, die Werkstatt von Bildhauer Guido Deeg am Oberen Tor und "Kunst und Museum" in der Eiergasse. Im Wittauerhaus wird zudem Kaffee und Kuchen angeboten, wie auch im städtischen Kindergarten. Dort gibt es wieder einen Tag der offenen Tür mit Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielsachen.
Der staatlich anerkannte Erholungsort in der Fränkischen Schweiz Hollfeld bietet zahlreiche touristische, kulturelle, sportliche und wirtschaftliche Möglichkeiten in einem landschaftlich sehr reizvollen Umfeld. Hervorzuheben ist auch die hohe Wohnqualität mit hervorragenden Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, vielen Einkaufsmöglichkeiten im Ort und die Nähe zu den Städten Bayreuth, Bamberg und Kulmbach.

Hollfeld im Kurzportrait

Im Jahre 1017 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, feiert die Stadt Hollfeld nun in Kürze ihr 1000-jähriges Bestehen. Die zentrale Lage der Stadt ergab sich auch damals schon aus den Schnittpunkten der Straßen, die die Kaufleute zum Beispiel nach Nürnberg, Bamberg oder Bayreuth geführt haben. Auch heute noch erreicht man schnell die eben genannten Städte von Hollfeld aus.
Hollfeld liegt 402 Meter über dem Meeresspiegel, die Stadt hat etwa 2800 Einwohner, mit den umliegenden Ortschaften etwa 5400. Die gesamte Einwohnerzahl der Verwaltungsgemeinschaft Hollfeld - Aufseß - Plankenfels liegt bei 8000.
Die Stadt ist sehr familienfreundlich und beherbergt neben zwei Kindergärten, einer Grund- und einer Gesamtschule auch eine Musik- und eine Volkshochschule.
Hollfeld liegt an den Flüssen Wiesent und Kainach in der nördlichen Fränkischen Schweiz und ist der Ausgangspunkt für viele Wanderungen sowie Rad- und Motorradtouren, besitzt ein Nordic Walking Zentrum und außerdem ein Künstlerviertel mit Museum und verschiedenen Künstlerateliers und -Werkstätten. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Terrassengärten, das Wahrzeichen St. Gangolf die Hollfelder Rosen-, Kunst- und Gartentage und vieles mehr. Besuchen Sie ganz einfach Hollfeld und machen sich selber ein Bild dieser vielseitigen Stadt.