Das traditionelle Backofenfest in Schwabthal zählt mit zu den beliebtesten Veranstaltungen in der Region. Wenn am Samstagvormittag dicke Rauchwolken in den Himmel steigen und es weit in den Ort hinein nach frischem Brot und Blechkuchen duftet, dann kündigt sich die 21. Auflage des Schwabthaler Backofenfestes an. Bereits am Tag zuvor haben fleißige Hände wieder Unmengen an Teig geknetet und daraus zahlreiche Brotlaibe gebacken. Im Angebot sind sowohl Ein-Kilo-Brote als auch Zwei-Kilo-Laibe. Am Samstag in der Früh wird der gut 80 Jahre alte Backofen erneut angeschürt, dann werden große Bleche mit Zwetschgen-, Apfel- und Streuselkuchen eingeschoben.
Die Idee zum Backofenfest hatte Lucia Welsch, nachdem ihre Familie den Backofen aus dem Jahr 1934 renoviert hatte.