Am kommenden Samstag, 6. Juli, findet ab 18 Uhr wieder das Angerfest der Freiwilligen Feuerwehr Neuenmarkt statt, das bei Jung und Alt gleichermaßen belieb ist.

Wie in den Jahren zuvor haben sich die Floriansjünger um Kommandant Harald Fischer und Vorsitzenden Dieter Eschenbacher wieder nach Kräften bemüht, das traditionelle Heimatfest zu einer gelungenen Veranstaltung werden zu lassen. Der alte Baumbestand zwischen dem Unteren Anger und dem Feuerwehrgerätehaus, der zwar im letzten Jahr aus Sicherheitsgründen merklich abgenommen hat, bildet dafür eine hervorragende Kulisse.

Die Sau vom Spieß hat beim Angerfest jetzt schon über viele Jahrzehnte Tradition und sie wird es am Samstag auch wieder geben. Daneben noch Currywurst, die üblichen Bratwürste, Spezial-Feuerwehrsteaks, Pommes und Käsevariationen sowie Fisch- und Lachsbrötchen, die das Essenangebot abrunden. Zum Ausschank gelangen die beliebten Biere der Kulmbacher Brauerei

Livemusik mit Markus Brand

Zum großen Traditionsfest spielt der Alleinunterhalter bekannte und beliebte Alleinunterhalter Markus Brand aus der Oberpfalz mit Livemusik zur musikalischen Unterhaltung und zum Brucktanz auf. In der Bar wird es neben üblichen Getränken und Cocktails auch auf Wunsch vieler Besucherinnen auch wieder eine Bowle geben.

Tradition hat auch der ökumenische Gottesdienst am Sonntag, 7. Juli, um 9.30 Uhr mit Pfarrer Stefan Schleicher und Gemeindereferent Peter Wilm, der vor Jahren ins Leben gerufen wurde und seitdem immer auf einen großen Zuspruch stößt. Beim anschließenden Frühschoppen wird es gegrillte Makrelen und fränkische "Blaug`sudna" sowie Kaffee und Kuchen geben.

Die Floriansjünger und die vielen Helfer, die zum Gelingen eines solchen Festes beitragen, wünschen den Gästen einige schöne und unterhaltsame Stunden, und wenn die Wetterprognosen zutreffen, dann steht ein sonniges Wochenende bevor. Für alle Fälle baut die Wehr für die Besucher auch Zelte auf. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenmarkt freut sich auf einen guten Besuch des Angerfestes.

Werner Reißaus