KULMBACH. Das verspricht die Nacht der Nächte zu werden: Am Samstag, 8. August, laden Kulmbachs Einzelhändler und Fachgeschäfte zur langen Einkaufsnacht ein, auf dem Kulmbacher Marktplatz sorgt die Italienische Nacht für grenzenlose Gaumenfreuden, und um dem ganzen Spaß die Krone aufzusetzen, küren die Bayerische Rundschau und und infranken.de in Kulmbach den Shopping-Star 2015.
Lange Kulmbacher Einkaufsnacht - das bedeutet, zahlreiche Geschäfte haben mindestens bis 22 Uhr geöffnet, einige - darunter das Einkaufscenter "Fritz" - sogar bis 24 Uhr. Im "Fritz" kann man sich auch schon wuderbar auf die Italienische Nacht einstimmen, denn dort ist von 16 bis 24 Uhr zur "Festa Italiana" eingeladen. Den Kunden wird ein vielfältiges und buntes Programm bei freiem Eintritt geboten. Ab 16 Uhr macht die italienische Liveband "IL DUO e amici" das italienische Fest mit XXL-Shopping zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Drei Leserinnen der Bayerischen Rundschau haben ihren XXL-Einkauf bereits hinter sich, nämlich die Teilnehmerinnen an der Wahl zum Kulmbacher Shopping-Star 2015. Nach ihrer erfolgreichen Bewerbung durften die drei ausgewählten Kandidatinnen Fiona, Bettina und Anja für 500 Euro nach Lust und Laune in den teilnehmenden Geschäften in Kulmbach einkaufen. Begleitet wurde jede Einzelne von einer modebewussten Mitarbeiterin der Bayerischen Rundschau, die dabei half, den individuellen Typ der Kandidatinnen zu unterstreichen. Von Schuhen über Cardigan bis hin zur Armbanduhr durfte mit allen Accessoires und Kleidungsstücken gestylt werden, zu einem perfekten Sommeroutfit dazugehören. Hier die Erlebnisse der einzelnen "Shoppingqueens":

Anja, die EntscheidungsfreudigeAnja aus Kulmbach ist die erste Kandidatin, die shoppen gehen darf. Beim Betreten der Boutique "Konfettii" greift sie zielstrebig nach einem schwarz-weißen Jumpsuit: "Wow! Das ist genau mein Geschmack." Sie zögert noch kurz, probiert ein schwarzes, gerafftes Kleid an. "Das Problem beim Shoppen ist meistens meine Oberweite. Bei raffiniert geschnittenen Oberteilen gibt es nur selten passende BHs, die gut sitzen." Schließlich gewinnt der enganliegende Jumpsuit mit dem gekreuzten Neckholderausschnitt unter der Voraussetzung, dass sie dazu passende Unterwäsche findet. Kein Problem, denn im "Wäschetraum" gibt es Unterbekleidung für jede Angelegenheit. Glücklich, schon mal den Hingucker des Outfits gefunden zu haben, wünscht sich Anja silberfarbenen Schmuck. Fündig wird sie im Geschäft "Zeitgeist" im "Fritz": Eine schwarz-weiße Kette sowie glitzernde Ohrringe ergänzen das Outfit. Für den Style ihrer haselnussblonden Haare sucht sie sich eine Haarspange mit Glitzersteinchen aus dem Schmuckgeschäft "Bijou Brigitte" aus. Auch auf passendes Schuhwerk darf auf keinen Fall verzichtet werden. "High Heels sind unpraktisch im Alltag", stellt Anja fest und greift bei Deichmann zu bequemen, schwarzen Sandaletten mit halbhohem Absatz. Eine Sonnenbrille darf beim Sommer outfit nicht fehlen. Ein modisches Gestell von Optic Hoffmann mit weißen Elementen in der schwarzen Fassung ist ihr Favorit. Anja entscheidet sich außerdem für eine weiße Handtasche mit angesagtem Muster aus dem Laden "Xeven", nachdem sie im "Dreams" und "Katz & Katz" nicht fündig wurde. Endstation des Shopping-Ausflugs ist die Parfümerie Benker, bei der Make-up-Expertin Simone Brendel Smokey Eyes zaubert und knallroten Lippenstift für Anja bereithält. Besitzerin Alexandra Hofmann hat sogar einen fränkischen Prosecco besorgt, den die aufgeregte Kandidatin dankend annimmt. Ein Parfum sowie ein schwarzer Fächer werden auch noch mitgenommen. Anjas Fazit? "Man hat bei Shopping-Star die Möglichkeit, Kleidung zu kaufen, die man schon immer haben wollte." Von den 500 Euro, die sie investieren durfte, gab sie 495,93 Euro aus.

Fiona, die Unentschlossene"Mein Sommeroutfit soll auf jeden Fall bunt sein", lautet Fionas Motto. Ein dunkelblauer Jumpsuit mit weißem Muster hat es der Neuenmarkterin im "Katz & Katz" angetan. Unentschlossen, ob sie ihn wirklich nehmen soll, strebt sie weiter zu "s.Oliver". Nach Anprobe eines weitgeschnittenen Oberteils entscheidet sie sich doch für den Jumpsuit im vorhergehenden Laden, nimmt bei "s.Oliver" aber eine hellblaue Handtasche mit. Passende Unterwäsche findet sie im "Wäschetraum", denn der BH sollte unter den feinen Trägern des Jumpsuits nicht sichtbar sein. In der "Schmückburg" wird die 20-Jährige leider nicht fündig. Den größten Betrag gibt sie dann im "Zeitgeist" für Uhr, Ring, Kette und Ohrringe aus. Es fehlen aber noch Schuhe, Haarschmuck und Sonnenbrille. Panik kommt kurz auf, als Fiona nicht den gewünschten Schuh findet - weiß sollte er sein und einen sehr hohen Absatz haben. Schließlich entscheidet sie sich im "Deichmann" auf Grund mangelnden Angebots aber für dunkelblaue High Heels in Samt optik. Die helle Lederjacke im "Street One" ist ihr leider zu groß, weshalb Fiona letztendlich komplett auf eine Jacke verzichtet. Unter strenger Beobachtung des Budgets - letztendlich gab sie 497,73 Euro aus - kauft sie im "H&M" eine cremefarbene Blume, die sie entweder als Haarschmuck verwenden oder als Hingucker an die Handtasche klemmen möchte. Bei "Apollo Optik" findet sie schließlich eine blaugetönte Sonnenbrille mit silbernem Gestell und passendem Etui. Der krönende Abschluss ist auch bei Fiona das Schminken in der Parfümerie Benker: Dramatisch blauer Lidschatten kombiniert mit einem apricot-roten Lippenstift geben dem Outfit den letzten Schliff. Wirklich entscheidungsfreudig ist Fiona an diesem Tag nicht: "Vielleicht komme ich sogar nochmal zurück und kaufe mir ein paar der anderen Sachen, die ich anprobiert habe."

Bettina, die ZögerlicheBettina aus Altenkunstadt ist die Kandidatin mit den wenigsten Ausgaben. Von den 500 Euro, die ihr zur Verfügung gestanden hätten, gab sie nur 339,35 Euro aus. Grund ist ihr Zögern - so richtig überzeugen konnte sie kein Ladenangebot. "Ich hätte gerne einen Rock oder eine Pluderhose, bin aber für alles offen", erzählt sie. Bettina hat sich im "Street One", "s.Oliver", "Konfettii", "Xeven", "Dreams" und "Katz & Katz" umgesehen, bevor es sie zurück zur Boutique "Konfettii" zieht. "Zu meinem Hautton passen entweder knallige oder pudrige Farben", engt sie die Farbauswahl ein und greift nun doch zu einem royal blauen Kleid mit Neckholderschnürung. Es umspielt die Knie und besitzt florale Elemente am Dekolleté. Sie kombiniert silber glitzernde High Heels, deren funkelnde Elemente sich sowohl im Armband als auch in der Clutch widerspiegeln. Die Kette mit kreisförmigen Anhängern und dazu passenden Ohrringen runden Bettinas Accessoires, die es alle ebenfalls im "Konfettii" gibt, ab. "Als Kopfbedeckung wünsche ich mir Federschmuck im Stil der 60er Jahre", meint Bettina, wird aber leider nicht fündig. Vielleicht wird sie mit dem blauen Schal, der dem Kleid beiliegt, eine elegante Frisur zaubern. Um das Outfit auch an lauen Sommerabenden wettertauglich zu machen, wirft sie einen silberfarbenen Bolero über. Gegen kalte Füße hilft eine transparente Strumpfhose aus dem "Wäschetraum", die den Schimmer der anderen Kleidungsstücke aufgreift. In der Parfümerie Benker rät Make-up-Profi Simone zu einem kühlen Pinkton auf Lippen und Nägeln, der wunderbar kontrovers zum Blau und Silber von Bettinas Outfits passt.

So geht's weiterNach dem Shoppen begann auf infranken.de/shoppingstar2015 eine Online-Abstimmung, die zu 50% ins Endergebnis zählt. Die andere Hälfte des Modewettstreits um den Titel des Kulmbacher Shopping-Stars 2015 wird bei der italienischen Nacht am Samstag öffentlich ausgetragen. Das heißt, am 8. August dürfen sich die drei Anwärterinnen des Modethrons nochmals in Schale werfen und die neue Garderobe vor einer Jury präsentieren. Die Kandidatin mit den meisten Punkten aus der Online-Abstimmung und denen der Jury darf sich die Fashionkrone aufs Haupt setzen lassen. Neben den Kleidungsstücken, die natürlich behalten werden dürfen, winken tolle Preise wie zum Beispiel ein Wochenende in einem 4-Sterne-Hotel in Österreich oder ein Wochenende mit dem neuen Kia Sportage. Iris Müller/red