Castell. Zum 46. Mal heißt es an den beiden kommenden Wochenende wieder "Leben, Genießen und Feiern auf Casteller Art". Neun unbeschwerte Weinfesttage unter Linden und Kastanien mit einer großen Auswahl Casteller Weine stehen bevor. Im Angebot findet sich eine große Weinauswahl vom klassischen Silvaner bis zum Spitzengewächs sowie Raritäten aus dem Schlosskeller des Fürstlich Castell'schen Domänenamtes. Die Mitarbeiter der Domäne stehen den Gästen am Weinstand beratend zur Seite.
Für die Kulinarik sorgt auch in diesem Jahr wieder "Zuspann à la carte" mit einem großen Angebot an warmen und kalten Speisen. Kaffee und Kuchen gibt es im Kaffeezelt des Casteller Kindergarten. Die Seele baumeln lassen, Musik aus den letzten Jahrzehnten sowie Blasmusik - weitgehend ohne Verstärker - das sind neun Tage rhythmischer Weingenuss.
Den Startschuss zum Weinfest gibt der Schwanberglauf, dessen Ziel der Casteller Schlossgarten ist. Start ist um 18.30 Uhr am Rödelseer Tor in Iphofen.
An den Sonntagvormittagen verführt ein musikalischer Rückblick mit Oldies aus den vergangenen 60 Jahren zum Tanzen und Genießen.
Am ersten Weinfest-Montag lassen Die Rossinis mit ihrem mediterranen Touch Urlaubsgefühle aufkommen. Der letzte Weinfesttag wird mit Rhythmen der Gruppe "La Banda", die in Herz und Beine gehen, gekrönt.
Jedes Jahr am Mittwoch zwischen den Weinfestwochenenden findet das besondere Konzert statt. Nicht nur die gute Musik und der karitative Zweck machen das Benefizweinfest besonders. Gerade für viele Menschen mit Behinderung ist es ein Höhepunkt, den sie ohne Berührungsängste feiern können. Mit dem Besuch auf dem Benefizweinfest wird die "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kitzingen e.V." unterstützt, die in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum feiern.
Musikalisch begleitet wird der Abend durch "Mosaik" und Steffi List sowie "JOM & Gäste" mit Jazz, Oldies und Modernem. Mit Ihrer freiwilligen Spende fördern Sie die Arbeit des Vereins.
Wer an beiden Wochenende und am Benefizweinfest ganz sorglos feiern möchte, kann mit dem neuen Dorfschätze-Express anreisen. Mehr Info gibt es unter www.dorfschaetze.de oder Tel. 09383/909495. red