MAINBERNHEIM. Eine mittelalterliche Stadt, romantisch beleuchtet, aus verschiedenen historischen Scheunen dringt unterschiedlichste Musik auf die Straßen, Gassen und Plätze, Leute schlendern von einer Scheune zur nächsten, um sich die musikalische Vielfalt Mainbernheims anzuhören - so stellen sich die Veranstalter die Veranstaltung "Berna - klingt echt gut!" vor, die dieses Jahr zum ersten Mal am eigentlichen Stadtfesttermin (das ja nur alle zwei Jahre ist) am Samstag, 12. September von 18 bis 23 Uhr stattfindet.
Die Besonderheit ist dabei auch, dass alle musikalischen Darbietungen eng mit Mainbernheim verbunden sind, also ein oder mehrere Musiker aus Mainbernheim stammen, hier lange Zeit gewohnt haben oder noch immer hier wohnen.


Acht Standorte

In acht Scheunen ertönen Rockklänge, Oldies, Country-Hits, Irische Musik, Deutscher Pop und Rock sowie HipHop-Beats.
Als kulturelle Ergänzung gibt es noch ein gemeinsames Wirtshaussingen mit Achim sowie Lesungen mit Klavierbegleitung (Helmut Hartl) im Kastenamt. Somit sollte für jeden Musik- und Kulturgeschmack etwas geboten sein!
Dabei kann in jeder Veranstaltungsscheune ein Eintrittsbändchen erworben werden, das dann zum Eintritt in alle weiteren Veranstaltungsorte berechtigt.
Erwachsene zahlen für alle neun Darbietungen fünf Euro, Jugendliche ab 16 Jahren drei Euro. Die Besonderheit: Wer zwischen 18 und 18.30 Uhr kommt, erhält freien Eintritt!
Um das leibliche Wohl kümmern sich in den verschiedenen Scheunen Mainbernheimer Vereine, die Getränke und Fingerfood anbieten werden.
Mehr Info gibt es unter www.mainbernheim.de red