TANNFELD. Im Festzelt auf dem Bolzplatz tobt vom Freitag, 25., bis zum Sonntag, 27. September, der Bär. Das verrät das Programm der Tannfelder Kerwa auf den ersten Blick. Die Ortsburschen und Ortsmadla freuen sich jedenfalls schon riesig auf die tollen Tage in Tannfeld.
Los geht's am Freitag, 25. September, mit einem Hardrockabend, bei dem die Burgstallteufel wie auch schon letztes Jahr "Justice" nach Tannfeld geholt haben. Mit ihrer Bühnenshow wird die Band ab zirka 22 Uhr das Festzelt in Tannfeld rocken. Einlass ist ab 20 Uhr. Als besonderes Highlight gilt an diesem Tag der sensationelle Gaaßmoospreis von 4,50 Euro. Happy-Hour in der Bar ist von 21 bis 22 Uhr.
Am Samstag, 26. September, steht auf dem Programm der Burgstallteufel wieder der beliebte Vereinsabend, bei dem die stärksten Vereine mit tollen Preisen gekrönt werden. Wie im letzten Jahr werden wieder verschiedene Vereinsspiele für Unterhaltung sorgen, als Titelverteidiger geht dabei die Landjugend Großenhül an den Start. Für die Party- und Bierzeltstimmung haben die Tannfelder dieses Jahr keine Kosten und Mühen gescheut: Die "Werntal Spatzen", bekannt unter anderem vom Gäubodenfest Straubing oder Cannstatter Wasen werden kräftig einheizen. Einlass ist ab 20 Uhr, und bis 21 Uhr ist der Eintritt frei.
Der Sonntag, 27. September, rundet dann die Zeltkerwa auf dem Bolzplatz ab. Am Nachmittag stehen ab 13 Uhr Kaffee und Kuchen für die Gäste bereit. Um 16 Uhr findet dann das legendäre "Aufspilln" der ledigen Kerwaburschen mit ihren Madla auf dem Festplatz statt. Dabei geben die Burschen ihre selbstgedichteten Lieder über die Missetaten, Missgeschicke und Geschehnisse aus dem vergangenen Jahr zum Besten. Begleitet werden die Kerwapaare von den Wiesenttaler Musikanten.
Zum Kerwaausklang sorgt in diesem Jahr wieder Franziska mit Stimmungsmusik für gute Laune auf dem Kerwagelände. Gleichzeitig gibt es auch auf kulinarischer Ebene noch ein besonderes Schmankerl: Im Anschluss an das "Aufspilln" wird ab 17 Uhr Schaschlik serviert.
Doch auch die Spezialitäten vom Grill und sonstigen Leckereien sind nur zu empfehlen, so dass wie bereits in den Vorjahren hervorragend für das leibliche Wohl gesorgt ist. Selbstverständlich wird das Festzelt an allen Tagen beheizt.
Am Montag erwartet die Kerwapaare dann der letzte Höhepunkt für die diesjährige Kerwa: das traditionelle "Rumspilln". Bei dieser langjährigen Tradition ziehen die Bum und Madla, in Begleitung der Wiesenttaler Musikanten, durch das Dorf und werden an jedem Haus mit Brotzeit und Schnäpsen empfangen. Hierbei wird jeder Hausherr, gegen eine kleine Spende und einem Schluck aus dem "Tannfelder Oelkännla", nach altem Brauch mit Teigschaber und Sprühsahne rasiert. In der Zwischenzeit vertreibt sich die Dame des Hauses die Zeit bei einem flotten Tänzchen mit dem Kerwaburschen ihres Vertrauens. Wenn gegen Abend die große Dorfrunde beendet ist, ziehen die Bum und Madla dann mehr oder weniger vollzählig ins Gasthaus Passing ein, wo der Ausklang der Kerwa bis zum bitteren Ende gefeiert wird.
Der Kerwaverein Burgstallteufel Tannfeld lädt alle recht herzlich ein und freut sich auf eine schöne Kerwaszeit 2015. Weitere Informationen unter www.burgstallteufel-tannfeld.de