Die Thurnauer Schützen fiebern dem kommenden Wochenende entgegen. Samstag und Sonntag lädt die Königlich privilegierte Schützengesellschaft von 1862 Thurnau einmal mehr alle Bewohner des Thurnauer Landes und darüber hinaus zum diesjährigen Schützenfest auf dem herrlichen Festplatz an der Kasendorfer Straße ein.
Für die Schützengesellschaft, die in diesem Jahr auf eine 154-jährige Tradition zurückblickt, ist das Schützenfest der gesellschaftliche Höhepunkt der Saison. Für die Bevölkerung ist das Fest jedes Jahr ein Anziehungspunkt. An beiden Tagen können sich die Besucher über die Bürgerschießwettbewerbe freuen und ihre Zielsicherheit unter Beweis stellen. Auch die Bogenschießanlage, die vor zwei Jahren in Betrieb genommen worden ist, ist wieder geöffnet. Das Schützenfest ist stets verbunden mit dem Hauptschießen, das bereits abgeschlossen ist.

Dabei treten die Schützen in verschiedenen Disziplinen auf der elektronischen Anlage für Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkaliber an. Nur mit der Sportpistole wird noch auf Papierscheiben um die besten Serien und den besten Tiefschuss gerungen.
Vereinsinterner Höhepunkt wird am Sonntagabend die Bekanntgabe und Krönung des neuen Schützenkönigs sein. Schon vor Beginn des Hauptschießens hatte der noch amtierende Schützenkönig Hermann Schneider zur Abholung geladen. Unter den Klängen des Musikvereins Thurnau gestaltete sich die Königs-Abholung einmal mehr zu einem Höhepunkt des Vereinslebens. Am Sonntag wird Hermann Schneider seine Krone an den neuen Schützenkönig abgeben müssen.
Das Schützenfest verspricht wie jedes Jahr ein unvergessliches Ereignis zu werden. Am Samstag ab 13.30 Uhr findet das beliebte Bürgerschießen statt.

Am Sonntag folgt um 10 Uhr der Festgottesdienst und Weißwurstfrühschoppen im Anschluss nachmittags dann Festbetrieb mit Kaffee und Kuchen und weiteren Köstlichkeiten. Ab 13.30 Uhr sind die Bürger erneut eingeladen, die Anlage der Thurnauer Schützen selbst zu testen und sich am Bürgerschießen und am Schülerschützenkönigschießen zu beteiligen. Dabei kann die im Schützengau einzigartige elektronische Anlage das Luftgewehrschießen ausprobiert und die eigene ruhige Hand unter Beweis gestellt werden. An diesem Bürgerschießen können Damen, Herren und Jugendliche ab 12 Jahren teilnehmen. Angetreten wird entweder einzeln oder in Mannschaften.
Es gibt einen Fun-Parcours für Jung und Alt. Die Siegerehrung zum Bürgerschießen sowie die Krönung des Schüler- und Bezirkskönigs findet gegen 20.30 statt. Den Höhepunkt bildet gegen 22 Uhr die Königskrönung. Für Stimmung sorgen am Abend "d'KLeeblätter". Katharina Müller-Sanke