Kirchweihgottesdienst, Kulinarik, Brauchtumspflege und Kirchweihparty - die diesjährige Pressecker Kirchweih vom Donnerstag, 6., bis Montag, 10. Oktober 2016, bietet alles, was eine ländliche Kirchweih ausmacht.
Bereits am Donnerstag können die Einwohner der Frankenwaldgemeinde ab 11 Uhr im "Pressecker Hof" die Kirchweihschlachtschüssel genießen. Für alle, die tagsüber auf Arbeit sind, bietet der TSV ab 18 Uhr das klassische Kirchweihgericht an. Im Sportheim eröffnet um 18.30 Uhr Bürgermeister Siegfried Beyer mit einem offiziellen Fassanstich die Pressecker Festtage. Wobei alle Augen auf das Pressecker Gemeindeoberhaupt gerichtet sind: Beyer wird in diesem Jahr am Münchner OB Reiter gemessen, der beim Oktoberfest mit zwei Schlägen das Fass angestochen hatte, eine durchaus ambitionierte Vorgabe.
Danach geht es zünftig weiter: Der Frankenwald-Toni wird im Clubzimmner des TSV mit "Quetschn und Gesang" - unplugged sozusagen - die Kirchweihtradition weiter leben lassen.


Kerwaumzug am Samstag

Am Samstag ab 10 Uhr formieren sich dann am Sportheim die Ortsburschen und Ortsmädchen mit geschmückten Wagen und musikalischer Begleitung zum traditionellen Kerwaumzug. Bis in den späten Nachmittag hallt durch die Straßen von Presseck der laute Ruf: "Wer hat Kerwa, mir ham Kerwa". Nach einem Schluck aus der Kerwamaß oder dem gemeinsamen Genuss eines Klopfers bitten die "Rumzieher" um eine kleine Spende.
Am Samstagabend steigt dann im Sportheim der Kerwatanz. Mit einer angesagten Partyband hoffen die Verantwortlichen beim TSV, das richtige Zugpferd verpflichtet haben.
Der Sonntag wird traditionell mit dem Kirchweih-Gottesdienst um 9.30 in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche eröffnet. Danach bieten die örtlichen Gasthäuser Kirchweih-Kulinarik pur. Um 15 Uhr empfängt der TSV Presseck den TSV Bad Steben auf der Alfred-Bodenschatz-Sportstätte zum Kirchweihheimspiel der Kreisklasse Hof. Danach ist das Sportheim bis zum Abwinken geöffnet, Brotzeiten und Fassbier stehen auf der Karte.
Während des ganzen Kirchweihsonntages ist in Presseck verkaufsoffen. Insbesondere das Factory-Outlet der Firma Bodenschatz sollte seine Anziehungskraft nicht verfehlen. Und danach oder auch vorher lädt das Kaffee Groß im Lautengrund zu einem Kaffeekränzchen ein.
Der Kerwamontag steht im Zeichen der Pressecker Naturfreunde: Ab 10 Uhr laden sie zum traditionellen Frühschoppen in die Jakob - Spindler Hütte auf dem Schnebeser Knock ein.
Und für alle Senioren gibt es dann am Mittwoch noch einen Nachschlag: Die Katholische Kuratie freut sich über viele Besucher zur Seniorenkirchweih, die um 14 Uhr im Paulusheim beginnt. Gerd Leinfelder