Weisbach. Vom 25. bis 28. September lädt die DJK Weisbach wieder zu ihrem beliebten Oktoberfest ein. Genau 35 Jahre ist es dann her, dass die Idee zu dem unterhaltsamen Fest geboren wurde. Damals war der Verein vor allem durch die Fertigstellung seines Sportheimes knapp bei Kasse. Darum suchte die Vorstandschaft einen Weg, um die Vereinskasse aufzubessern. Der damalige 1. Vorstand, Karl Reder, hatte die Idee, ein Fest im September zu veranstalten. Um sich von anderen Veranstaltungen abzuheben, schlug er vor, Original Paulaner Oktoberfestbier aus München auszuschenken. Somit war der Name auch klar: Weisbacher Oktoberfest!
Eine gewisse, natürliche Skepsis in der Vorstandschaft herrschte zwar, aber alle waren der Meinung: "Einen Versuch ist es wert!" Die ersten beiden Jahre wurde ein kleines Festzelt hinter dem damaligen Sportheim aufgestellt. Das Wetter war alles andere als gut! Die Vorstandschaft der DJK ließ sich aber nicht entmutigen.
Das Weisbacher Oktoberfest hat sich dann mit den Jahren entwickelt. Es wurde alles immer größer: das Festzelt, das Angebot, die Künstler. Doch eins ist geblieben - die Philosophie! Die Vorstandschaft versucht bis heute faire Preise zu bieten - egal ob Speisen, Getränke oder Eintrittspreisen. So kommen hier Jung und Alt am kommenden Wochenende wieder zum kleinen Preis auf ihre Kosten, denn es wird für jeden Geschmack etwas geboten.
Der offizielle Bieranstich am Freitag um 20.15 Uhr läutet das Fest ein. Anschließend wird zum Festauftakt mit den Frankenräubern eingeladen. Die Band verspricht Musik und Spektakel. Mit über 20 verschiedenen Instrumenten, mehrstimmigem Gesang und humoristischen Einlagen sorgen sie für Unterhaltung vom Feinsten. Der Eintritt kostet 6 Euro.
Nicht weniger musikalisch wird der Oktoberfest-Samstag. Ab 20 Uhr unterhält die Gruppe Klangkarat mit den größten Hits aus Pop, Rock, Soul, Funk oder Schlager - authentisch, mitreißend und sympathisch. Der Eintritt an diesem Tag beträgt 7 Euro.
Zünftig geht es dann am Festsonntag zu: Ab 10.30 Uhr startet der Tag mit einem Frühschoppen, passend umrahmt von den Weisbacher Musikanten. Ab 11 Uhr locken Schäufele mit Klößen und Weißkraut zum günstigen Preis Familien und alle Freunde der fränkischen Küche zum gemeinsamen Mittagessen. Der große Festumzug mit Pferdegespannen, Motivwagen, Trachtengruppen und Kapellen startet um 13 Uhr, anschließend wird zur Polonaise mit den Trachtengruppen eingeladen. Die Trachtenkapelle Oberelsbach tritt um 14 Uhr auf, um 18.30 Uhr erklingen dann Trompeten und Posaunen mit der Gruppe Blechblasn.
Der Eintritt hierzu ist frei. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, verschiedene Vorführungen und natürlich Unterhaltung für die kleinen Festbesucher runden den Tag ab. Am Montag heißt es dann für dieses Jahr auch leider schon wieder Abschied nehmen vom Weisbacher Oktoberfest. Nach dem traditionellen Kesselfleischessen um 17.30 Uhr folgt der Festausklang mit der Trachtenkapelle Frankenheim. Aber eins ist jetzt schon sicher: Das nächste Weisbacher Oktoberfest kommt bestimmt!