Das kirchliche und gesellschaftliche Leben der ehemaligen Kreisstadt Stadtsteinach wird in den kommenden Tagen von der Kerwa bestimmt.
An den Kirchweihtagen bereiten alle heimischen Gasthäuser die klassischen Kerwagerichte zu und tischen sie den Gästen von nah und fern gerne auf. Zum Kaffee am Nachmittag fahren die Wirtshäuser und Cafés sowie Privatleute reichhaltige Kuchentafeln auf. Und das Herbstwetter wird zu einem Verdauungsspaziergang in Stadtsteinach oder der umgebenden Frankenwaldnatur einladen.
Der Festgottesdienst zum Kirchweihfest am kommenden Sonntag in der ehrwürdigen Katholischen Pfarrkirche St. Michael beginnt um 10 Uhr. In der evangelischen Christuskirche findet der Gottesdienst bereits um 8.45 Uhr statt. Und das am Fuße der Michaelis-Kirche liegende Heimatmuseum lockt am Sonntag von 14 bis 17 Uhr außerdem zum Besuch.


Wer wird Boccia-Stadtmeister?

Die 9. Awo-Boccia-Stadtmeisterschaften in Stadtsteinach finden am Kerwa-Samstag, 8. Oktober, ab 14 Uhr im Stadtpark statt. Bisher konnten Ingo Knoll (dreimal), Michael Nowack, Gerhard Pöhlmann, Roland Nothaas, Johannes Feike und Marcel Ott den vom ehemaligen Landtagsabgeordneten Wolfgang Hoderlein gestifteten Wanderpokal gewinnen. Die besten drei Erwachsenen erhalten weiterhin jeweils Pokale von Wolfgang Hoderlein und Kinder bis 14 Jahre, die in einer eigenen Gruppe spielen, kämpfen um drei Pokale, die Bürgermeister Roland Wolfrum spendet.
Gespielt wird auf der Boccia-Bahn im Stadtpark hinter der Partheimühle. Dabei soll der Spaß an diesem Spiel im Vordergrund stehen. Bei entsprechendem Zuspruch wird die Bahn geteilt. Die für das Turnier geltenden Regeln werden zu Beginn mit den Teilnehmern abgesprochen.
Die Spieler werden in Dreier- oder Vierer-Gruppen die Vorrunde bestreiten. Es folgen eine Zwischenrunde sowie das Finale. Die Länge der jeweiligen Spielrunden wird kurzfristig in Absprache mit den Spielern festgelegt und hängt von der Teilnehmerzahl und dem Wetter ab. Spielutensilien werden gestellt.
Es gibt keine Startgebühr, aber Spenden zu Unterstützung ihrer Aktivitäten nimmt die Arbeiterwohlfahrt Stadtsteinach gerne entgegen. Als zusätzliches Angebot wird es an der Bahn auch echte Stanicher Kerwa-Bratwürste geben; die Familie Reuther hat sich bereit erklärt, das Turnier mit einem Lieferservice zu unterstützen. Vor Beginn des Turniers werden Bestellungen aufgenommen.
Weitere Informationen gibt es beim Awo-Ortsverein, Telefon 09225/6789.
Auch der Fußballsport kommt zur Kirchweih nicht zu kurz, und attraktive Spiele erwarten die Zuschauer und Gäste auf den TSV-Fußballplätzen. Am Freitag, 7. Oktober, treffen um 18.30 Uhr die Altligamannschaften aus Stadtsteinach und Rugendorf aufeinander. Am Samstag, 8. Oktober, stehen Jugendspiele auf dem Programm. In Stadtsteinach spielt die B-Jugend um 16 Uhr gegen Waischenfeld. Am Sonntag, 9. Oktober, findet um 13 Uhr ein Freundschaftsspiel der zweiten Mannschaft des TSV Stadtsteinach gegen Neuenmarkt statt. Als Höhepunkt spielt schließlich ab 15 Uhr die erste Mannschaft voraussichtlich gegen den SV 1923 Memmelsdorf.
Im Sportheim des TSV werden die Besucher kulinarisch verwöhnt. Bereits am Mittwoch, 5. Oktober, wird der Festreigen mit einer deftigen Schlachtschüssel, Schüpf, Blut-und Leberwurst eröffnet. Am Donnerstag werden außerdem noch Krenfleisch und Haxen geboten. Am Freitag wird das Angebot unter anderem um Schäufele, Sauerbraten, gegrillte, gekochte und Pfefferhaxen erweitert. Samstag werden zusätzlich Gansbrust und Rinderrahmbraten serviert, am Sonntag darf man sich auf Rehbraten freuen. Zum Abschluss am Montag gibt es Blaugesottene und Brotzeiten.
Nicht fehlen dürfen zur "Stanicher Kerwa" die Fahrgeschäfte und Budenwelt. Ab dem Donnerstag werden sie wieder vor allem die kleinen Kerwagäste einladen, einige Runden zu drehen.