Im Markt Eggolsheim wird an diesem Wochenende das letzte große Kirchweihfest in der Region für dieses Jahr begangen. Gefeiert wird in Eggolsheim selbst und in den Ortschaften Bammersdorf und Rettern.
Den Bürgern und vielen Gästen aus nah und fern ist bei den geselligen Veranstaltungen, der traditionellen Brauchtumspflege und dem üblichen Kerwa-Treiben mit einer Vielzahl an Fahrgeschäften und Verkaufsbuden ein bunt gemixtes und attraktives Programm geboten. Auch die einheimische Gastronomie in Eggolsheim, Rettern und Bammersdorf hat sich für die Kirchweihtage bestens gerüstet. Sie bietet neben der internationalen Küche vor allem typische fränkische Spezialitäten und Schmankerl an. Dazu gehört der Aischgründer Spiegelkarpfen ebenso wie Wildgerichte aus heimischer Jagd, Schweinsbraten mit Klößen oder Rindfleisch mit Kren.
Die gesamte Kirchweih über ist in Eggolsheim die Hart-mannstraße für den Verkehr gesperrt. Im Umfeld des alten Rathauses haben die Kerwabuden ihren Platz, um Süßigkeiten, Kinderspielsachen und viele andere Kinderträume anzubieten. Zahlreiche Fahrgeschäfte locken ebenfalls. Vom "Disco swing" über Autoskooter und Schiffschaukel bis hin zu Schieß- und Losbuden ist vie-lerlei geboten. Die Kleinen können sich im Kinderkarussell oder beim Pony-Reiten vergnügen. Der Bürgermeister Claus Schwarzmann lädt am Montag ab 15 Uhr traditionell zum kostenlosen "Kütschlasfohrn" ein, am Dienstag locken die Fahrgeschäfte mit verbilligten Preisen zum Fa-milientag.
Die alten Kerwa-Bräuche bewahren seit vielen Jahren die Dorfjugend und der Jugendtreff "Faulenzer". Die Burschen ziehen am Samstag um 14 Uhr mit einem prächtigen Kerwabaum durch Eggolsheim und stellen ihn dann ab 15 Uhr zu den Klängen des Musikvereins am Kriegerdenkmal auf. Der Bürgermeister wird den Tross mit Zylinder und Frack und einer alten Schubkarre mit einem frisch ange-zapften Fass Bier anführen. Am Sonntag findet das Bätzenaustanzen statt. Um 14 Uhr erfolgt der Abmarsch der Kerwaburschen vom Jugend¬treff aus. Sie holen ihre Tanzpartnerinnen von Zuhause ab. Im Zelt am Schweden-graben steigt dann gegen 15 Uhr das Austanzen der jungen Tanzpaare mit zünftiger Blasmusik. Neu in diesem Jahr ist das "Bätzenaustanzen 2.0" der "Älteren" am Montag um 19.30 Uhr im Festzelt.


Abwechslungsreiches Musikprogramm

Zur Eggolsheimer Kerwa gibt es im Festzelt zudem ein buntes Musikprogramm für Alt und Jung. Es beginnt am Freitagabend mit "Audiocrime", am Samstagabend treten die "Chicolores" auf (für beide Konzerte gibt es noch Restkarten an der Abendkasse) und am Sonntag ist Gaudimusik mit den "Leutenbacher Musikanten" ab 18 Uhr bei freiem Eintritt angesagt. Auch beim Kerwa-Ausklang mit "Cräcker" am Montag nach dem Bätzentanz der älteren Generation ist der Eintritt frei.
Das Hochfest der Pfarrgemeinde St. Martin Eggolsheim wird von der Kirchengemeinde im Rahmen eines feierlichen Pfarrgottesdienstes mit Kinderkirche am Sonntag um 9.30 Uhr in der St. Martin-Pfarrkirche abgehalten. Die Kirchweihvesper schließt sich um 17 Uhr an.
Mathias Erlwein