Eines der schönsten Weinfeste Frankens wird alljährlich in und an der Kirchenburg in Hüttenheim gefeiert - und das haben die Veranstalter sogar schriftlich, denn das Fest wurde nach der Kampagne Franken - Wein.Schöner.Land! zertifiziert. Gefeiert wird in diesem Jahr vom 19. bis zum 21. August.
Das Ambiente des Kirchenburgweinfestes ist einmalig: Die Winzer verwöhnen ihre Gäste unter der Linde oder in den lauschigen Kellern und Gaden mit Weinen vom Hüttenheimer Tannenberg. Die Auswahl reicht von fruchtig-frischen Weißweinen und Rotling über edelsüße Spätlesen und Rotweine bis hin zum Secco. Dazu gibt es wieder ein umfassendes und tolles kulinarisches Angebot für jeden Geschmack. Natürlich darf auch selbst gebackener Kuchen dabei nicht fehlen.


Eröffnet wird das Weinfest am Freitagabend um 18 Uhr, für die musikalische Unterhaltung sind dabei wieder die Kellermäster zuständig, die durch die Reihen gehen und für Stimmung sorgen.

 


Mobiles Unterhaltungsprogramm

Am Samstag, 20. August, ist ab 15 Uhr Festbetrieb. Zu diesem Zeitpunkt gibt es außerdem eine Führung durch die Kirchenburg mit Bürgermeisterin Ingrid Reifenscheid-Eckert. Wer mehr über die Geschichte des eindrucksvollen Baus im Herzen des Ortes erfahren möchte, sollte um 15 Uhr zum Treffpunkt am Marktplatz kommen.
Passend zum Ambiente gibt es auch am Samstagabend keine feste Bühne, sondern ein "mobiles musikalisches Unterhaltungsprogramm". Ab 18 Uhr ist das Frankentrio zwischen den Gästen unterwegs, ab 19 Uhr kommen die Nachtgoiker als zweite Gruppe dazu und sorgen - wie gewohnt ohne Verstärker - für Gemütlichkeit und Stimmung.
/>Am Sonntag servieren die Hüttenheimer ab 11 Uhr Mittagstisch. Um 15 Uhr gibt es erneut eine Kirchenburgführung. Treffpunkt ist wieder am Marktplatz unter der Linde. Für die Musik sind an diesem Tag ab 13 Uhr die "Rafelder Brotzeitmusik" und ab 19 Uhr das Frankenquartett zuständig.
Während der Weinfesttage haben auch in diesem Jahr der historische Tante-Emma-Laden und das Fahrradmuseum geöffnet, das mit urigen und seltenen Zweirad-Exemplaren beeindruckt.
Wer das Auto übrigens stehen lassen will, damit er sich beim Weingenuss nicht bremsen muss, kann bequem mit dem VGN-Bocksbeutelexpress oder dem Kirchenburgexpress nach Hüttenheim fahren. Am Samstagabend gibt es eine Sonderfahrt, Abfahrt um 21.45 Uhr in Hüttenheim - Ankunft Iphofen Bahnhof um 22.05 Uhr. red