Mit einem riesigen Angebot und einem unterhaltsamen, abwechslungsreichen Programm heißt der Weinort Hüttenheim seine Gäste am Sonntag, 29. Mai, zum 20. Kirchenburgmarkt willkommen.
In und um die historische Kirchenburganlage Hüttenheim bieten wieder vielfältige Künstler, Handwerker und Direktvermarkter ihre selbst gefertigten, originellen und hochwertigen Produkte und Kunstwerke an. Eröffnet wird der 20. Kirchenburgmarkt um 11 Uhr durch Weinprinzessin Magdalena I. und den Gesangverein Harmonie. Der Eintritt ist frei.


Sehenswerte Kulisse

Das umfangreiche Sortiment erstreckt sich von A wie Accessoires für Drinnen und Draußen, über F wie Feen aus Märchenwolle bis Z wie Ziegenkäse. Die Kulisse der Kirchenburg lädt zum Sehen, Staunen, Stöbern und Schmecken ein. Bei der Hofbrennerei Falk, im Winzerhof Gümpelein, der Töpferei Seebeck und der Gärtnerei Schunke gibt es ebenfalls ein reichhaltiges Sortiment und so manche künstlerische oder kulinarische Besonderheit zu entdecken. Viele Anbieter zeigen ihr Handwerk vor Ort wie zum Beispiel Muranoschmuck vor der Flamme gearbeitet. Es werden Kerzen gerollt und Kränze gebunden, es wird getöpfert, es gibt eine Flecht- oder Spinnvorführung und auch die Klöppelfreunde sind wieder dabei.


Fränkische Köstlichkeiten

Mit Spargelspezialitäten, Pfifferlingen, Blauen Zipfeln, leckeren Brotaufstrichen und noch vielen weiteren fränkischen Köstlichkeiten verwöhnen die örtlichen Gastronomen die Genießer.
Das Hüttenheimer Fahrradmuseum, die Ausstellung "Tante Emma Laden", ein Kinderbuchflohmarkt und Kinderschminken im Pfarrhof sowie eine Kutschfahrt durch den romantischen Weinort und eine Traktoren-Oldtimer-Ausstellung erweitern das Marktangebot für die ganze Familie.
In der Evangelischen Kirche finden um 13 Uhr und um 16 Uhr Führungen mit geistigem Impuls statt. Der Markt endet um 18 Uhr. red