Vom 22. bis 26. September lädt die Dorfgemeinschaft des idyllisch gelegenen Stadtteils Leuchau wieder herzlich zu ihrer traditionellen Kerwa in der Festhalle von Werner Ramming ein.
Für die 40. Leuchauer Kerwa stellte die Freiwillige Feuerwehr zusammen mit den Ortsburschen und -madla ein umfangreiches und unterhaltsames Festprogramm auf die Beine, um mit ihren Gästen die Kerwa zu feiern und die bekannt guten Kirchweihspezialitäten von der Metzgerei Schmidt zu genießen.
Die Kirchweih beginnt am Donnerstagabend um 18.30 Uhr mit einem Gottesdienst, der musikalisch vom Gesangsverein "Wahre Freundschaft Leuchau" umrahmt wird. Anschließend sitzt man gemütlich zusammen und es gibt Kerwasmusik von Werner Ramming. Für das leibliche Wohl ist mit Kopffleisch, gekochten Hax'n, Brat- und Siedwürsten sowie den Bieren der Kulmbacher Brauerei bestens gesorgt. Um 21 Uhr wird dann vom legendären "Kerwas-Pfarrer mit seiner Haushältera" die Kerwa ausgegraben.


Hollywood spielt

Am Freitag öffnen sich bereits um 12 Uhr die Tore der Festhalle, und es werden den Gästen Leckereien wie Krenfleisch zum Start ins Wochenende bereitgestellt. Richtig in Stimmung kommen die Gäste dann ab 19 Uhr, wenn die Band "Hollywood" ihr ganzes Können zeigt und Leuchau zum Beben bringt.
Das Samstagsprogramm beginnt um 17 Uhr mit einem Machtkampf der Ortsburschen Leuchau gegen die Leuchauer Oldies auf Höhe der Metzgerei Schmidt. Zu diesem Fußball-Derby der Giganten freuen sich Jung und Alt auf zahlreiche Zuschauer. Ab 20 Uhr bringen dann die "Birds" die Luft im Saal zum Brennen. Kirchweihköstlichkeiten wie Krenfleisch, Bratwürste und vieles mehr sowie Brauereispezialitäten dürfen natürlich nicht fehlen. Auch dieses Jahr hat sich die Ortsjugend ein zeitgemäßes Motto für die Bar überlegt und diese entsprechend dekoriert. Hierfür wird wie jedes Jahr auch extra ein Kerwagetränk kreiert.


Umzug zum Jubiläum

Am Sonntag wird es dieses Jahr wieder einen Frühshoppen ab 10 Uhr geben. Ein besonderes Ereignis wird anlässlich des diesjährigen Jubiläums der Umzug der Ortsburschen und -madla sein. Es werden nicht nur die Ortsburschen und -madla von diesem Jahr mitlaufen, sondern auch die Pärchen der vergangenen Jahre. Um 13.30 Uhr werden die Ortsburschen ihre Madla abholen, um mit ihnen nach einem Umzug durch Leuchau auf dem Festplatz zu tanzen. Der Nachmittag wird anschließend ganz im Zeichen der Familie gestaltet: So steht neben Ponyreiten eine Hüpfburg und vieles mehr zur Verfügung. Die Erwachsenen können währenddessen Kaffee und Kuchen sowie diverse Kerwaspezialitäten genießen. Für die musikalische Umrahmung sorgt von nachmittags bis in die Nacht die Patersbergcombo.
Früh aufstehen heißt es für die Ortsburschen und -Madla am Montag, denn um 8.30 Uhr beginnt für sie das Rumspielen, und eine Stunde später um 9.30 Uhr startet dann in der Festhalle der Frühschoppen mit Blausud. Diesem folgt ab 11.30 Uhr ein ausgiebiger Mittagstisch. Zum Ausklang der Kerwa spielt ab 19 Uhr "Wir sind Wir", und um 21 Uhr heißt es dann wieder Abschied nehmen. Mit einem unterhaltsamen Rückblick des Kerwa-Pfarrers wird die Kirchweih dann wieder eingegraben und der Leichentrunk in der Bar eingenommen.
Bereits am darauffolgenden Tag wird der Kerwa schon wieder nachgetrauert und das nächste Jahr herbeigesehnt. Der Feuerwehrvorstand Dieter Naser bedankt sich vorab schon einmal bei allen Helfern und Helferinnen, bei den Ortsburschen und Madla, bei den Leuchauer Vereinen, bei Werner Ramming samt Familie für die Bereitstellung der Festhalle sowie bei seiner Ehefrau Rosi. Weiterer Dank gilt den Nachbarn für das Bereitstellen der Parkplätze und für das Nachsehen der Lärmbelästigung.