Gleich doppeltes Einkaufsvergnügen gibt es am kommenden Wochenende in der Kulmbacher Innenstadt: Zum einen findet der beliebte Frühjahrsmarkt auf dem Zentralparkplatz statt, zum anderen laden die Geschäfte in der Innenstadt auch am Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln und Einkaufen ein.
"Die Händler in unserer Innenstadt haben sich wieder viele tolle Aktionen für den ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr einfallen lassen", erklärt Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm. "Gerade jetzt zum Start in den Frühling können unsere Besucher bestimmt das ein oder andere Schnäppchen machen."
Bereits ab Freitag, 27. Februar, ist der Frühjahrsmarkt auf dem Zentralparkplatz geöffnet. "Unser Frühjahrsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt - und das nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Händlern. Sie halten uns schon seit Jahren die Treue und kommen immer wieder gerne zu uns", freut sich Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm.
Viele Händler mit großer Tradition werden vor Ort sein - unter anderem der "Messer- und Scherenschleifer", dem die Besucher "live" bei seiner Arbeit über die Schulter schauen können. Auch der beliebte "Wollestand" hat sein Kommen zugesagt.
Erstmals mit dabei ist ein mobiles Kinderantiquariat, das Kinderbücher zu kleinen Preisen im Angebot hat. Darüber hinaus können die Besucher Nützliches wie Haushaltsartikel, Textilien, Hausschuhe und Korbwaren oder auch Außergewöhnliches wie Schmuck oder Lederwaren erstehen.
Kulinarisch erwartet die Besucher neben Fischspezialitäten z. B. auch frisch gebackene "Küchla" oder Crêpes. Und: Für die kleinen Gäste ist vor den Gebäuden der Diakonie und dem VdK in der Klostergasse ein Karussell aufgebaut.
Am ebenfalls stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag wird wieder das ganze Stadtgebiet zu einem großen Einkaufscenter, wenn von 13 bis 18 Uhr der Kulmbacher Einzelhandel zum Bummeln und Kaufen einlädt.

Öffnungszeiten des Kulmbacher Frühjahrsmarktes:

Freitag, 27. Februar, von 10 bis 17 Uhr,
Samstag, 28. Februar, von 9 bis 17 Uhr und
Sonntag, 1. März, von 11 bis 18 Uhr.