Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme! Ein besseres Zitat des englischen Gelehrten und Verfassers humanistischer Schriften, Thomas Morus, hätte die Werkzeugfabrikation Krumpholz für ihren Verkaufskatalog von handgeschmiedeten Forst- und Gartenwerkzeuge mit Charakter nicht wählen können. Das Feuer zu entflammen und zu hüten ist das eine, die Flamme aber weiter zu geben hingegen was ganz anderes. Diese Flamme gibt das Familienunternehmen Krumpholz seit nunmehr 220 Jahren mit großer Leidenschaft weiter, denn seit dieser Zeit stellt Krumpholz in achter Generation hochwertige Werkzeuge her und steht weltweit für Qualität "Made in Germany". Seit 220 Jahren produziert Krumpholz im Guttenberger Hammer und seit 220 Jahren lebt die Unternehmerfamilie die Marke Krumpholz. Und das Besondere an der Firma Krumpholz ist aber auch, sie lebt diese Familientradition geradezu beispielhaft mit derzeit dem Firmenunternehmer Claus Krumpholz, dessen Ehefrau Elke, dem Sohn Claus jun. und dem Vater Georg Krumpholz.

Einweihungsfeier

Am Mittwoch, 18. September, feiert Krumpholz das 220-jährige Firmenbestehen mit der Einweihung der neuen Produktionshalle. Ganz unscheinbar liegt neben dem plätschernden "Rehbach" mitten im Frankenwald das Unternehmen. Aber statt Idylle gibt es hier in erster Linie harte Arbeit. Denn in der Schmiede ist es heiß und laut - der Boden vibriert durch die vielen Schläge auf den Amboss. Seit 1799 hat die Tradition im Guttenberger Hammer in der Herstellung von Handwerkzeugen Bestand und wird bis heute fortgeführt. Es war ursprünglich eine bekannte Eisenhütte und Waffenschmiede, deren Gründung bis weit ins hohe Mittelalter zurückgeht und seit 1799 befindet sie sich im Besitz der Familie Krumpholz. David Krumpholz erwarb damals den Guttenberger Hammer. Immer wieder vom Vater auf den Sohn übertragen, haben hier seitdem sieben Generationen ausnahmslos als Schmiede gelebt und gearbeitet - bis heute. Es ist also auch eine reiche Erfahrung, die die höchstwertige Qualität der europaweit begehrten Schmiedeerzeugnisse ausmacht. Zusammenhalt und Familienleben zeichneten die Besitzer des Guttenberger Hammers seit je her aus.

220 Jahre Erfahrung

Über 220 Jahre Erfahrung in der Herstellung von hochwertigen Werkzeugen sind die größte Referenz und machen Krumpholz zu einem der traditionsreichsten familiengeführten Schmiedebetriebe Europas aus. Es ist der Anspruch, höchstes Qualitätsniveau mit einer breiten Produktpalette zu verbinden. Über 120 Gartencenter in Deutschland führen die Werkzeuge in ihrem Sortiment. Hacken, Schaufeln oder Beile. Es entsteht eine Vielzahl von Produkten - handgeschmiedet aus erstklassigem Kohlenstoffstahl. Jedes einzelne Werkzeug braucht auch heute noch unzählige Handgriffe, aber gerade diese garantieren die besondere Qualität. In der Schmiede wird alles von Hand bearbeitet und anschließend eingehend geprüft. Ein Standard, durch den das Unternehmen Krumpholz eine lebenslange Garantie auf Material- oder Fertigungsfehler geben kann. Es ist der Anspruch, ein höchstes Qualitätsniveau mit einer breiten Produktpalette zu verbinden. Die einzelnen Metallteile werden handgeschmiedet. Dafür müssen Fachkräfte ans Werk, die ihr Arbeitsmaterial kennen, verstehen und beurteilen können. Denn nur so entstehen hochwertige Produkte von hoher Ästhetik und Belastbarkeit.

Firmenchef Claus Krumpholz: "Als Unternehmen und Arbeitgeber nehmen wir unsere soziale und ökologische Verantwortung wahr. Im Mittelpunkt steht dabei die Produktion mit der Kraft des Wassers. Der große und der kleine Rehbach, die im Guttenberger Hammer zusammenfließen, liefern seit je her die Energie, die zur Herstellung unserer Werkzeuge nötig ist." Wasserkraft spielte in der Geschichte von Krumpholz-Werkzeuge schon immer eine wichtige Rolle.

Früher wurden Schwanzhämmer und andere Schmiedemaschinen des Betriebs durch die Wasserkraft des Stausees angetrieben. Heute wird durch die Kraft der beiden Bäche mittels zweier Turbinen Strom erzeugt, der den Betrieb und das Wohnhaus versorgt. Der überschüssige Strom wird in das Netz eingespeist. Durch die Nutzung der regenerativen Energiequelle Wasserkraft kann die Schmiede jederzeit autark, versorgungssicher und kohlenstoffdioxidarm produzieren.

Die Firma Krumpholz steht für Qualitätswerkzeuge aus dem Frankenwald und der Name wurde zur Marke, zur Marke des Jahrhunderts. Erst vor kurzem wurde die Schmiede mit diesem Titel ausgezeichnet und reiht sich damit in eine namhafte Liste von Firmen wie Adidas, Märklin oder WMF ein. Und für den Maschinenbau-Ingenieur Claus Krumpholz Junior steht fest, auch er wird mit der Tradition nicht brechen und den Betrieb fortführen. Er ist dann der achte Krumpholz im Guttenberger Hammer, der das Erbe seiner Vorfahren weiterträgt. Der Schmiedehammer im Frankenwald wird also weiter schlagen.

600 Tonnen Stahl im Jahr

600 Tonnen Stahl werden jährlich im Guttenberger Hammer verarbeitet. Auch wenn die Produkte nicht über eine große Fläche verbreitet werden, gibt es genügend Abnehmer: Deutschlandweit in familienbetriebenen Gartencentern, aber auch in Österreich, der Schweiz, in Russland oder sogar in Japan sind die Kunden. Viele Stücke, die die Schmiede verlassen, sind Unikate. Das Sortiment der letzten Jahre hat sich längst erweitert und mit der Erweiterung der Produktions- und Lagerfläche konnte in den letzten Monaten die größte Investition der Firmengeschichte Krumpholz realisiert werden.

Nach der erneuten Auszeichnung und gleichzeitiger Aufnahme in den Kreis der "Marken des Jahrhunderts", wurde das Unternehmen Krumpholz im vergangenen Jahr mit dem German Brand Award in der Kategorie Gardening Tools sowie dem "Sustainable Brand Award" für nachhaltige Produktion ausgezeichnet. Mit dem TASPO-Award konnte das Unternehmen die wichtigste Auszeichnung der Grünen Branche erlangen und wurde von der Jury zum "Hersteller des Jahres" gewählt. Firmenchef Claus Krumpholz: "Für uns sind diese Auszeichnungen ein Zeichen dafür, dass die Qualität in der Herstellung von Werkzeugen einem besonderen Standard entsprechen muss und wir seit je her auf dem besten Wege sind, diesen Standard für unsere Kunden zu garantieren."Werner Reißaus