Das berichtet das Blatt unter Berufung auf einen hochrangigen Siemens-Manager. Ein Sprecher des Unternehmens wollte den Bericht am Samstag nicht kommentieren.

Die Aufgaben des Managers sollen laut «Wirtschaftswoche» von einem anderen Vorstand mit übernommen werden. Damit würde der Vorstand auf acht Mitglieder reduziert. Zuletzt hatte Siemens sich von seiner Personalchefin Brigitte Ederer getrennt. Ihre Aufgaben wird Technik-Vorstand Klaus Helmrich ab 1. Oktober zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben übernehmen. Damit hat der Siemens-Vorstand neun statt bisher zehn Mitglieder.