Das teilte in Biel mit. Der Konzerngewinn stieg um 6,1 Prozent auf 768 Millionen Franken (621 Mio Euro). Neben den gleichnamigen Modeuhren gehören zum Konzern auch zahlreiche teure Marken wie Breguet, Omega, Glashütte, Rado, Longines und Tissot.