Bei "Aldi" steigen die Preise für Eier. Seit Freitag (10. Januar 2020) müssen Verbraucher in den Discountern von "Aldi Süd" und "Aldi Nord" mehr Geld für Eier-Produkte bezahlen. Sowohl der Preis für Eier aus "Bodenhaltung" als auch der Preis für Eier aus "Freilandhaltung" steigt um 10 Cent an. Das gab der Konzern bekannt.

Informationen der Deutschen Presse-Agentur sind das die aktuellen Preise der Eier-Produkte bei "Aldi Süd":

  • 10 Eier aus "Bodenhaltung": 1,29 Euro
  • 10 Eier aus "Freilandhaltung": 1,69 Euro

Diese Preise gelten ebenfalls für den Schwesterkonzern "Aldi Nord", wie aus der Online-Preisübersicht des Unternehmens hervorgeht.

Eier-Preis steigt: Auch Schokolade wird teurer

Branchenexperte Matthias Queck beobachtet die aktuelle Entwicklung des Marktes. Er beurteilt die Lage nicht als "Rekordhoch": "Auf diesem Preisstand waren sie vorher schon einmal", sagte Queck der dpa. Laut Queck steigen die Eier-Preise traditionell im Januar an - wie auch 2020.

Aktuell ist unklar, wie sich der Markt nach der "Aldi"-Preiserhöhung weiterentwickelt. Möglicherweise ziehen Konkurrenten in den kommenden Wochen nach und passen den Preis für Eier an. "Aldi" gilt als Messlatte und Orientierungspunkt für andere Discounter und Supermärkte.

Nicht nur der Preis für Eier steigt derzeit, sondern auch für Schokoladenprodukte: Beispielsweise steigt der Preis von Pistazien um 20 Prozent bei "Aldi" an. Der Konzern verwies dabei jüngst auf höhere Rohstoffpreise, wie die dpa berichtet. Der Preis steige, da das Unternehmen keine "Qualitätskompromisse" für Kunden entstehen sollen. Sobald der Rohstoffpreis falle, steige auch der Preisvorteil für Kunden.

Warum sind manche Eier weiß und manche braun?

Warum haben Eier eigentlich unterschiedliche Farben? Und sind braune Eier gesünder als weiße? inFranken.de hat die Antworten rund ums Ei.

tu