Bei der Hauptversammlung in Frankfurt steht eine Kapitalerhöhung zur Abstimmung. Die Commerzbank will erneut frische Milliarden am Markt einsammeln, um so die restlichen Rettungsgelder zurückzuzahlen. Um das Vorhaben zu beschleunigen, hatte die Commerzbank das Aktionärstreffen von Mai auf April vorgezogen.

Weil durch das geplante Geschäft die Anteile von Kleinaktionären weiter verwässert werden, kündigten einige Anteilseigner Widerstand gegen die Pläne an.