2016 soll der Wagen in den Verkauf gehen, wie die Volkswagen-Tochter mitteilte. Zwischenzeitlich hatte Bentley auch mit dem Gedanken gespielt, den SUV im VW-Geländewagenwerk im slowakischen Bratislava bauen zu lassen.

In Großbritannien sollen durch die Produktion mehr als 1000 Arbeitsplätze entstehen. In den nächsten drei Jahren will das Unternehmen mehr als 800 Millionen Pfund (930 Millionen Euro) am Stammsitz investieren, um neue Modelle zu entwickeln. VW-Chef Martin Winterkorn bezeichnete Großbritannien am Dienstag bei der Bekanntgabe als wettbewerbsfähigen Industriestandort.