Das sagte Marks bei einem Terminal-Rundgang in Schönefeld. Etwas hinter dem Zeitplan lägen die Arbeiten an der Entrauchungsanlage im Terminal, die neu verkabelt wird. Er sei aber weiter optimistisch, dass der Flughafen wie vorgesehen nach mehreren Verzögerungen nun im zweiten Halbjahr 2017 in Betrieb gehen könne.

Laut Terminplan soll der Flughafen im März 2016 baulich fertig sein. Danach soll es nur noch Restarbeiten geben, für die keine Genehmigung nötig ist.

Es folgen Abnahmen und ein Probebetrieb. Marks sprach sich indirekt dafür aus, weiter mit der Gebäudetechnik-Firma Imtech zusammen zu arbeiten, obwohl der Verdacht besteht, dass diese einen damaligen Flughafen-Mitarbeiter bestochen hat. «Es ist von Vorteil, wenn alle an Bord bleiben», sagte er.