Erst dick, dann schlanker und jetzt wieder dick: Der legendäre Kobold Pumuckl soll künftig wieder in gewohntem Umfang auftreten. Dies kündigte die Tochter der Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut im "Münchner Merkur" (Mittwoch) an. "Pumuckl bekommt seinen Bauch zurück", sagte Uschi Bagnall dem Blatt. In der bekannten Fernsehserie "Meister Eder und sein Pumuckl" vor mehr als 20 Jahren mit Gustl Bayrhammer und der Stimme von Hans Clarin hatte Pumuckl stets ein rundes Gesicht und Kugelbauch.

In der vergangenen Woche hatte der Kosmos-Verlag Zeichnungen des rothaarigen Kobolds in einem neuen, modernen Stil veröffentlicht. Die plötzlich schlanke Silhouette hatte bei Pumuckl-Fans und beiTwitter unter dem Stichwort (Hashtag) #bringbackbäuchlein für Kritik und Wirbel gesorgt.

Anlass für die neue Buch-Ausgabe, die am 11. September erscheinen soll, sind der 95. Geburtstag der Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut am 17. November und das Erscheinen des ersten Pumuckl-Buchs vor 50 Jahren im Stuttgarter Herold-Verlag. Die Tochter der Pumuckl-Erfinderin versicherte jetzt im "Münchner Merkur": "Es wird nur dieses eine Buch mit der dünnen Figur geben."


Styleguide für Pumuckl

Künftig soll es sogar Vorgaben für das Aussehen des Kobolds geben. "Derzeit wird ein Styleguide erarbeitet, der genau festlegt, wie weit das Schokoladenbäuchlein künftig aus der grünen Hose ragen darf", teilte eine Sprecherin des Stuttgarter Kosmos-Verlags am Mittwoch mit. dpa