Nadal gewann das Tennis-Turnier damit nach 2005 und 2008 zum dritten Mal, in diesem Jahr war es sein achter Turniertitel und der 25. Masterserfolg in seiner Karriere.

Für Nadal, einst die Nummer eins der Welt, bedeutete der Erfolg bei dem Hartplatzturnier zwei Wochen vor den US Open aber auch eine weitere Portion Selbstvertrauen. Für Raonic endete hingegen der Traum vom ersten einheimischen Turniersieger in Montreal seit 1958, als Robert Bedard dort gewonnen hatte.