«Wenn es Gauck nicht macht, muss Bundeskanzlerin Merkel kommen! Das ist einfach eine Wertschätzung den Athleten gegenüber», sagte der 29-Jährige der «Bild». Ein Sotschi-Besuch der Kanzlerin ist weiter offen.

Merkel soll verärgert sein über die Entscheidung des Bundespräsidenten, nicht nach Sotschi zu fliegen. Von dessen Entscheidung habe die Leitungsebene des Kanzleramts aus den Medien erfahren, berichtete das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» unter Berufung auf das Umfeld Merkels. Das Präsidialamt erklärte dagegen, das Kanzleramt sei informiert worden, bevor Gaucks Absage öffentlich wurde.

«Die Politiker nutzen die Sportbühne auch gerne für ihre Interessen. Dann können sie andersherum auch mal etwas für uns tun», meinte Harting.