Der über Monate souveräne Tabellenführer der Premier League gewann am Mittwochabend mit 4:0 (2:0) gegen Crystal Palace und hat nach dem 31. Spieltag 86 Punkte auf dem Konto.

Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Manchester City beträgt nunmehr 23 Zähler. Sollte Titelverteidiger City sein Auswärtsspiel beim FC Chelsea an diesem Donnerstagabend nicht gewinnen, wäre Liverpool bei noch sieben ausstehenden Spielen und 21 zu vergebenden Punkten in dieser Spielzeit nicht mehr einzuholen - und würde den ersehnten Titel vor dem Fernseher feiern.

Trent Alexander-Arnold (23. Minute), Stürmerstar Mohamed Salah (44.), Fabinho (55.) und Sadio Mané (69.) erzielten in dem Geisterspiel an der Anfield Road die Treffer für den Favoriten.

Zuvor hatte Manchester United einen 3:0 (2:0)-Heimsieg gegen Sheffield United gefeiert und den Rückstand auf den Tabellenvierten FC Chelsea damit vorerst auf zwei Punkte verringert. Der Franzose Anthony Martial erzielte gegen den überforderten Aufsteiger alle drei Tore - in der 7., 44. und 74. Minute.

© dpa-infocom, dpa:200624-99-554683/2