Der 20 Jahre alte Grieche bezwang den zwölf Jahre älteren Lokalmatador aus Spanien mit 6:4, 2:6, 6:3 und trifft am Sonntag im Finale auf den Serben Novak Djokovic. Nach 2:34 Stunden verwandelte Tsitsipas aber erst seinen vierten Matchball.

Der Weltranglisten-Erste Djokovic bezwang zuvor den österreichischen Vorjahresfinalisten Dominic Thiem mit 7:6 (7:2), 7:6 (7:4) und zog erstmals seit seinem Australian-Open-Sieg Ende Januar wieder in ein Endspiel ein.

Tsitsipas hatte im Viertelfinale am Freitag den Titelverteidiger Alexander Zverev aus Hamburg besiegt. Thiem beendete das Sandplatz-Comeback des Schweizers Roger Federer.

Im Damenfinale hatte Kiki Bertens ihren Siegszug eindrucksvoll mit dem Titel gekrönt. Die 27-Jährige aus den Niederlanden gewann das Endspiel mit 6:4, 6:4 gegen die Rumänin Simona Halep. Bertens avancierte damit zur ersten Madrid-Siegerin, die keinen einzigen Satz abgab.