Ennis-Hill gewann 2012 bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille und dieses Jahr in Rio de Janeiro Silber im Siebenkampf. 2009 in Berlin und 2015 in Peking wurde sie Weltmeisterin.

«Ich bin so glücklich, dass ich eine so großartige Karriere in dem Sport hatte, den ich liebe», schrieb sie zu ihrem Abschied. «Aber ich habe auch immer gesagt, dass ich meinen Sport auf einem Höhepunkt verlassen will. Ich kann wirklich sagen: Ich bedaure das nicht.»

Ennis-Hill ist seit 2014 Mutter eines Sohnes. Nach dessen Geburt setzte sie ihre Leichtathletik-Karriere fort und wurde ein Jahr später in Peking sogar noch einmal Weltmeisterin.