Wawrinka steht damit erstmals in seiner Karriere im Finale eines Grand-Slam-Turniers. Dort trifft er auf den Sieger des Duells zwischen dem Spanier Rafael Nadal und Roger Federer aus der Schweiz. Wawrinka verwandelte gegen Berdych nach 3:31 Stunden seinen zweiten Matchball.