«Ich habe mir den linken Oberschenkel gezerrt», sagte die 28-Jährige, nachdem sie beim Stande von 5:7, 0:1 gegen die Lettin Jelena Ostapenko zurückgezogen hatte. «Es fühlt sich nicht super schlimm an.»

Die Aufgabe sei auch eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, um ihre Teilnahme an den Masters-Series-Veranstaltungen in Indian Wells und Miami im März nicht zu gefährden. «Ich denke, ich habe rechtzeitig aufgehört, bevor ich mir etwas Schlimmeres zugezogen habe», erklärte die Darmstädterin, die in ihrer Karriere schon zahlreiche Verletzungen wegstecken musste.

Bei der Hartplatz-Veranstaltung in Doha hatte Petkovic nach einem umkämpften Dreisatz-Erfolg über die spanische Topspielerin Garbiñe Muguruza erstmals seit dem vergangenen April wieder ein Halbfinale erreicht. Ein Endspiel bestritt die Weltranglisten-27. letztmals im vergangenen Februar in Antwerpen, wo sie ihren sechsten WTA-Titel feierte.