Mit zwei Birdies auf den beiden Schlusslöchern machte der zweimalige Masters-Champion den Sieg perfekt. Der Anhausener spielte am Finaltag eine hervorragende 65er Runde und fing mit insgesamt 204 Schlägen noch den Amerikaner Scott Dunlap (207) ab. «Es ist immer schön, gut zu spielen, besonders am Sonntag, wenn es wirklich darauf ankommt», sagte Langer nach seinem zweiten Sieg in diesem Jahr.

Für seinen 25. Erfolg auf der US-Champions-Tour kassierte der in Boca Raton/Florida lebende Langer rund 270 000 Dollar. Damit stückte er sein Preisgeldkonto in dieser Saison auf 2 065 390 Dollar auf. Es ist das vierte Jahr in Serie in dem Langer auf der Senioren-Tour die Zwei-Millionen-Dollar-Marke knackt. Insgesamt hat er auf der US-Tour der über 50-Jährigen bereits über 17,6 Millionen Dollar an Preisgeld eingespielt.