Andreas Wank auf Platz 25 und Michael Neumayer als 29. schafften ebenfalls den Einzug ins Finale. Dagegen schied Severin Freund, der bei ganz schlechten Windbedingungen nur auf 79,5 Meter kam, als 38. aus. Maximilian Mechler wurde nur 48. Die Führung übernahm der Japaner Daiki Ito vor dem Finnen Anssi Koivuranta und Lukas Hlava aus Tschechien.