«Es trifft schon zu, dass, wenn wir verlieren, das Selbstverständnis schon einen Kratzer kriegt, aber auch die Ehre gekitzelt wird», sagte Kapitän Thomas Müller zur Stimmungslage beim besten Team der Gruppenphase vor dem Achtelfinalhinspiel am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) in der ausverkauften Salzburger Red Bull Arena.

«Wir sind absolut heiß auf das Spiel», sagte der 32 Jahre alte Angreifer. Das Team habe Lehren aus dem 2:4 beim VfL Bochum gezogen. «Wir machen nicht die Augen zu und sagen: Betriebsunfall und weiter geht's», versicherte Müller. Er hofft vielmehr, dass zum Auftakt der K.o.-Phase Mentalität und Spannung im Team stimmen werden.

«Jetzt kommt der Startschuss für eine Phase, die extrem wichtig ist. In der Champions League geht es gegen die Besten, wenn es Richtung Finale geht. Da willst du dazugehören», sagte der Königsklassen-Gewinner von 2013 und 2020.