Einen Tag zuvor beginnt die WM in Minsk mit vier Spielen in zwei verschiedenen Arenen. Dabei kommt es in der deutschen Gruppe B zum Duell zwischen Vizeweltmeister Schweiz und Rekordweltmeister Russland.

Die Spielansetzungen bescheren dem DEB-Team einen vermeintlich günstigen Start in das Turnier. Nach dem Duell gegen Kasachstan spielt Deutschland einen Tag später gegen Lettland. Erst am 13. Mai wartet im dritten Spiel in Ex-Champion Finnland ein Titelfavorit. Danach kommt es zu den Duellen gegen die Schweiz (14. Mai), Gastgeber Weißrussland (17. Mai) und Russland (18. Mai). Im letzten Gruppenspiel am 20. Mai trifft das Cortina-Team auf die USA.

In den vergangenen beiden Jahren hatte Deutschland das Viertelfinale jeweils verpasst. Für die deutschen Fans ergibt sich eine wenig TV-freundliche Konstellation. Mit Ausnahme des Duells gegen Russland (19.45 Uhr MESZ) muss die DEB-Auswahl stets tagsüber antreten. dpa