Entscheidend ist es, den gewohnten Lebensstandard halten zu können, welches durch die finanzielle Sicherheit im Alter möglich ist. Und dazu zählt vor allem ein regelmäßiges und nicht zu knappes Einkommen für das tägliche Leben. Sichere Geldanlagen, die es Ruheständlern erlauben, sich kleine Wünsche und große Träume zu erfüllen, runden die gute Finanzlage ab.

Private Altersvorsorge ist heute ein Muss.

Deutschlands altbewährtes Rentensystem ist aus den Fugen geraten. Die gesetzliche Rente ist sicher, aber schrumpfend und für viele nicht ausreichend, eine Betriebsrente bietet nicht jeder Arbeitgeber. Das Resultat ist zunehmende Altersarmut, welche durch private Vorsorge verhindert werden kann. Wählbar sind dafür zahlreiche Lösungen wie beispielsweise Riester-Rente sowie von Banken und Versicherern angebotene Sparpläne und Kapitallebensversicherungen. Genauso vielfältig ist das Angebot an klassischen Sparprodukten für erfolgreichen Vermögensaufbau, Aktien und Immobilien zählen zu den renditestärksten Investitionen.

Private Vorsorge fürs Alter clever planen.

Bei der riesigen Auswahl an Kapitalanlagen und Vorsorgelösungen fürs Alter fällt es dem Suchenden nicht leicht, das Richtige zu finden. Vor allem, weil es keine für jedermann allgemeingültige Lösung gibt. Ideal ist demnach eine Mischung aus verschiedenen Strategien, die zugleich individuell angepasst werden. Denn maßgeschneiderte Konzepte berücksichtigen den persönlichen Bedarf. Wer als Rentner die Welt bereisen möchte, kann auf ein Haus mit Garten verzichten. Besonders hilfreiche Aufklärungsarbeit rund ums Thema leisten etablierte Finanzexperten in Online-Journalen, die man beispielsweise hier findet.

Klarheit beim Schutz in puncto Krankheit

Im Rahmen der privaten Altersvorsorge dürfen die Themen schwere Krankheiten und Pflegebedürftigkeit im Alter nicht außer Acht gelassen werden. Bekanntlich erstatten die gesetzlichen Krankenkassen nicht jede Behandlung und jedes Medikament. Durch entsprechende Kranken-Zusatzversicherungen können jedoch die Ruheständler, die Mitglieder der GKV sind, ihren Schutz nach den eigenen Bedürfnissen erweitern.