Im Rahmen einer Studie des Deutschen Institutes für Service-Qualität konnte diese Auffassung glücklicherweise nicht bestätigt werden. Denn die Berater sind offenbar besser, als Ihr Ruf. Die Assekuranzen setzten in den letzten Jahren darauf, dass die Berater und Vermittler beim Kunden durch Fachkompetenz und Zuvorkommenheit punkten. Die Grundlage für eine gute Beratungsqualität ist eine fundierte Ausbildung. So konnte als Resultat des Testes festgehalten werden, dass die Berater eine hohe Lösungskompetenz aufwiesen und auch die Fragen der Kunden im Detail beantworten. Aussagen wie: »Das muss ich erst nachlesen«, oder »ich werde mich schlau machen und Ihnen später eine Auskunft geben«, blieben aus. Grundsätzlich waren die Tester mit den Ergebnissen zufrieden und bescheinigten in nahezu allen Bereichen gute Noten.

Lediglich bei der Ermittlung der Einkommensverhältnisse der Kunden sind Defizite aufgefallen. Dieser Bereich gehört zum Teil der  Bedarfsanalyse. Immerhin konnte die Studie in diesem Bereich noch die Zensur Ausreichend vergeben. Nichtsdestotrotz wäre es wünschenswert, wenn die Außendienstmitarbeiter sich genauer mit den persönlichen finanziellen Situationen des Mandanten beschäftigen würden. Speziell für Unfall- und Lebensversicherungen muss man wissen, welchen Bedarf der Klient hat. Die Leistungen für eine Zahlung nach einem Verdienstausfall durch einen Verkehrsunfall oder auch bei Tode des Versicherten bemessen sich am aktuellen Einkommensstand. Nur wer hier die gegenwärtigen Daten zugrunde legt, kann einen passenden Schutz errechnen und läuft nicht Gefahr, dass die Hinterbliebenen mit zu wenig Geld auskommen.

Die Testsieger wurden auf Grundlage der Kriterien Lösungskompetenz, individuelle Beratung und Motivation ermittelt. Auf Platz 1 konnte sich die Nürnberger Versicherung behaupten. Gefolgt von der Versicherungskammer Bayern und der Generali schafften es die Franken, sich vor allem in den fachlichen Fragen gegenüber Ihren Konkurrenten durchzusetzen. Der Test erstreckte sich auf 15 Unternehmen in 26 Städten. Nach Aussage der testenden Institution sein das Ergebnis nicht unbedingt repräsentativ, aber trotzdem sehr erfreulich.

Für die Ermittlung der günstigsten Tarife bei den Versicherungen nutzen die Kunden jedoch nach wie vor oftmals den Vergleich bei check.24.de. Auch wenn sich die Beratungsqualität offenbar verbessert hat, steht für eine Vielzahl der Versicherten nach wie vor das Preis-Leistungs-Verhältnis im Vordergrund.